21.12.2009 | Magazin:

DIN-Preis „Junge Wissenschaft“ an Lars Schnieder

In der Kategorie „Junge Wissenschaft“ wurden vom Deutschen Institut für Normung e. V. dieses Jahr drei Beiträge ausgezeichnet. Der Beitrag von Christopher Michel (FH Kaiserslautern) galt der normgerechten Ausarbeitung von Klassifizierungssystemen und zeigt, wie wichtig die normtechnisch korrekte Erstellung und Pflege eines Klassensystems ist. Ines Muñoz Zuñiga (Beuth Hochschule für Technik Berlin) hat einen Leitfaden entwickelt für die Standardisierung von Ein- und Mehrwegverpackungen bei einem Automobilzulieferer. In seinem Beitrag beschäftigte sich der dritte Preisträger, der Gastwissenschaftler Lars Schnieder, Institut für Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik der Technischen Universität Braunschweig, in seiner Arbeit „Formalisierte Terminologien der Zuverlässigkeit technischer Systeme“ mit effizienter Normung durch methodische Begriffsbildung.