Aktuelles

22. Januar 2021 | Magazinbeitrag

Die Woche an der TU Braunschweig | 22.01.2020 Unser Newsletter für alle Beschäftigten

21. Januar 2021 | Magazinbeitrag

SCOUT digital schlägt Brücken zwischen internationalen und einheimischen Studierenden Austauschen, vernetzen und interkulturelle Erfahrung im virtuellen Raum sammeln: Anmeldung startet

20. Januar 2021 | Presseinformation

Viele kleine Propeller Verteilte Antriebe werden im Windkanal getestet

19. Januar 2021 | Magazinbeitrag

Vom Podcast zum Kapselwurf Über Übersetzungskulturen in der Frühen Neuzeit und heute

18. Januar 2021 | Presseinformation

Stress im Cockpit erkennen Luftfahrt: Mehr Sicherheit durch "Pilot Monitoring Devices"

15. Januar 2021 | Presseinformation

Forschungs- und Entwicklungskompetenzen am Zentrum für Pharmaverfahrenstechnik Niedersächsische Sozialministerin Carola Reimann besuchte PVZ

15. Januar 2021 | Magazinbeitrag

Die Woche an der TU Braunschweig | 15.01.2020 Unser Newsletter für alle Beschäftigten

14. Januar 2021 | Presseinformation

Sind mehrgeschossige Holzgebäude brandgefährlich? TU Braunschweig untersucht Sicherheit von Holzbauten in Großbrandversuchen

14. Januar 2021 | Magazinbeitrag

Wie Lehre Ländergrenzen überwinden kann Internship-Programm mit dem Indian Institute of Technology Bombay

13. Januar 2021 | Magazinbeitrag

Mit Hefe Wirkstoffe produzieren Rebekka Mögenburg aus dem Promotionsprogramm „Drug Discovery und Chemieinformatik für neue Antiinfektiva“ im Kurzporträt

13. Januar 2021 | Magazinbeitrag

Wie international ist Ihr Studium? Studierendenbefragung des International House mit dem DAAD

12. Januar 2021 | Presseinformation

Die nächste Generation von hybrid-elektrischen Flugzeugen Wie die Zukunft der Elektrifizierung in der Luftfahrt aussehen kann

8. Januar 2021 | Magazinbeitrag

Daten aus der Gesundheitsforschung gemeinsam nutzen Das Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik (PLRI) ist Partner im EU-Großforschungsprojekt FAIR4Health

7. Januar 2021 | Presseinformation

Schritt für Schritt zur Siedlung aus Mondstaub Regolith unter Mondbedingungen geschmolzen und mit Laser gedruckt

1. Januar 2021 | Magazinbeitrag

Bild des Monats: Eine Kuppel voller Pixel Aus dem Institut für Computergraphik

28. Dezember 2020 | Magazinbeitrag

Das war 2020 an der TU Braunschweig Ein Jahresrückblick in Bildern

22. Dezember 2020 | Presseinformation

50 Jahre gelber Tennisball – ein besonderes Jubiläum der Sportgeschichte Die TU Braunschweig untersuchte und entwickelte die gelbe Farbe

22. Dezember 2020 | Magazinbeitrag

Gesundheitsamt statt Sportzentrum Jennifer Westius in der Telefonauskunft

Dossiers

Exzellenzcluster SE²A: Nachhaltigkeit in der Luftfahrt

Der Exzellenzcluster "Sustainable and Energy Efficient Aviation" (SE²A) beschäftigt sich mit der Herausforderung, den zukünftigen Luftverkehr effizient zu gestalten und gleichzeitig den konkurrierenden Anforderungen an kontinuierliches Wachstum und ökologische Nachhaltigkeit gerecht zu werden. An SE²A sind neben der TU Braunschweig, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, die Leibniz Universität Hannover, die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt beteiligt. Der Exzellenzcluster ist Teil des gemeinsamen Forschungsbereichs Mobilität.

Exzellenzcluster QuantumFrontiers: Die Grenzen des Messbaren

Der Cluster widmet sich den Grundlagen quanten- und nanometrologischer Phänomene, um durch Quantentechnologien Präzision an den Grenzen der Messbarkeit zu erreichen. An QuantumFrontiers sind neben der TU Braunschweig die Leibniz Universität Hannover und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt beteiligt. Der Exzellenzcluster ist Teil des Forschungsschwerpunktes Metrologie.

Auf dem Weg zum Quantencomputer: Quantum Valley Lower Saxony

Das Forschungsbündnis „Quantum Valley Lower Saxony“ bündelt die Expertise von über 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit einem Ziel: Ein Quantencomputer bis zum Jahr 2025. Die TU Braunschweig ist vor allem mit dem Forschungsschwerpunkt Metrologie, dem Exzellenzcluster QuantumFrontiers und dem Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA) beteiligt.