Aktuelles

4. Oktober 2022 | Presseinformation

Ein Weckruf für die Chemie Wie die Chemie übermäßige biogeochemische Ströme begrenzen und Nachhaltigkeit erreichen kann

4. Oktober 2022 | Presseinformation

Das Quecksilbergeheimnis in der Tiefsee Wissenschaftlerin der TU Braunschweig auf Polarstern-Expedition

4. Oktober 2022 | Magazinbeitrag

Aufbruch zu einer stürmischen Forschungsreise Dr. Marta Pérez Rodríguez über ihre Teilnahme an der „Polarstern“-Expedition nach Südgeorgien

4. Oktober 2022 | Magazinbeitrag

Bild des Monats: Präzise im Nebel stochern Präzisionswindmessungen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

1. Oktober 2022 | Presseinformation

Tanja Brühl und Angela Ittel leiten TU9 Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland mit Doppelspitze

30. September 2022 | Presseinformation

Künstliche Intelligenz – Intelligente Kunst? TU Braunschweig: Konferenz zu Mensch-Maschine-Interaktion und kreativer Praxis

30. September 2022 | Magazinbeitrag

Die Woche an der TU Braunschweig | 30.09.2022 Unser Newsletter für alle Beschäftigten

30. September 2022 | Magazinbeitrag

„Ein echtes Highlight“ Das Netzwerktreffen der Deutschlandstipendiat*innen und Förderer

29. September 2022 | Magazinbeitrag

Von Kojoten und Menschen Forschung für ein besseres Zusammenleben von Mensch und Wildtier

Dr. Yvonne A. Henze, Leiterin der Zentralen Studienberatung, begrüßte die Teilnehmenden des Orientierungsstudiums 2021/22. Bildnachweis: ZSB/TU Braunschweig 29. September 2022 | Magazinbeitrag

Erst probieren, dann studieren! Orientierungsstudium der TU Braunschweig endet nach vier Durchläufen

28. September 2022 | Magazinbeitrag

Neue Lernfabrik „Zirkuläre Batteriezellproduktion“ kommt an die TU Braunschweig Lernumgebung für die Aus- und Weiterbildung entsteht für 3,7 Mio. Euro

28. September 2022 | Presseinformation

Die DLR_Uni_Summer_School bringt wieder Studierende aus ganz Deutschland in die Luft Nachwuchsförderung mit Flugversuchen und Simulatorflügen

23. September 2022 | Magazinbeitrag

Energie sparen – wir nehmen die Challenge an! Tipps für den Büroalltag

23. September 2022 | Presseinformation

So klappt es mit dem Last-Minute-Studienplatz an der TU Braunschweig

23. September 2022 | Magazinbeitrag

Die Woche an der TU Braunschweig | 23.09.2022 Unser Newsletter für alle Beschäftigten

Bildnachweis: Dennis Ruth/TU Braunschweig 21. September 2022 | Magazinbeitrag

Mit Abstand zu mehr Sicherheit im Radverkehr Sandkasten-Projekt „OpenBikeSensor Braunschweig“ sucht Studierende

Eine Gruppe Studierender posiert für ein Foto, im Hintergrund ist das Altgebäude der TU Braunschweig zu sehen. 21. September 2022 | Magazinbeitrag

Abenteuer Auslandsstudium Neue Unterstützungsangebote für internationale Studierende

Professorin Tatjana Schneider sitzt in ihrem Büro. 21. September 2022 | Magazinbeitrag

„Internationalität muss gelebte Kultur werden“ Vizepräsidentin Professorin Tatjana Schneider im Interview

Dossiers

Exzellenzcluster SE²A: Nachhaltigkeit in der Luftfahrt

Der Exzellenzcluster "Sustainable and Energy Efficient Aviation" (SE²A) beschäftigt sich mit der Herausforderung, den zukünftigen Luftverkehr effizient zu gestalten und gleichzeitig den konkurrierenden Anforderungen an kontinuierliches Wachstum und ökologische Nachhaltigkeit gerecht zu werden. An SE²A sind neben der TU Braunschweig, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, die Leibniz Universität Hannover, die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt beteiligt. Der Exzellenzcluster ist Teil des gemeinsamen Forschungsbereichs Mobilität.

Reallabore – Universität mitten in der Stadt

Unter einem Reallabor versteht das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen zeitlich und oft räumlich begrenzten Testraum, in dem innovative Technologien oder Geschäftsmodelle unter realen Bedingungen erprobt werden. Immer häufiger geht es dabei nicht nur um die technische Umsetzbarkeit von Forschungsergebnissen, sondern auch um deren Akzeptanz. In Reallaboren trifft die Universität auf Bürger*innen. Die erweisen sich oft als Expert*innen in jeweils ihrem eigenen Gebiet. Knowlege Exchange, dieser Begriff für den Austausch von Wissen und Erfahrungen auf Augenhöhe, ist im deutschsprachigen Raum noch vergleichsweise wenig etabliert. An der TU Braunschweig geschieht dieser Wissensaustausch in vielen Bereichen, insbesondere in Reallaboren, die wir hier für Sie zusammengefasst haben.  

Exzellenzcluster QuantumFrontiers: Die Grenzen des Messbaren

Der Cluster widmet sich den Grundlagen quanten- und nanometrologischer Phänomene, um durch Quantentechnologien Präzision an den Grenzen der Messbarkeit zu erreichen. An QuantumFrontiers sind neben der TU Braunschweig die Leibniz Universität Hannover und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt beteiligt. Der Exzellenzcluster ist Teil des Forschungsschwerpunktes Metrologie.

Auf dem Weg zum Quantencomputer: Quantum Valley Lower Saxony

Das Forschungsbündnis „Quantum Valley Lower Saxony“ bündelt die Expertise von über 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit einem Ziel: Ein Quantencomputer bis zum Jahr 2025. Die TU Braunschweig ist vor allem mit dem Forschungsschwerpunkt Metrologie, dem Exzellenzcluster QuantumFrontiers und dem Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA) beteiligt.

Sprache und Diversität

Über gendergerechte Sprache wird momentan viel diskutiert. Auch an der TU Braunschweig beschäftigt sich eine Senatskommission mit Mitgliedern aller Statusgruppen mit geschlechtergerechter Sprache. Derzeit diskutiert sie eine mögliche neue Leitlinie „Sprache und Diversität“, die dem Senat als handhabbare Praxis vorgeschlagen werden könnte. Wir haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich mit der deutschen Sprache in ihrer Forschung auseinandersetzen, und weitere Mitglieder der Carolo Wilhelmina gefragt, was für sie gutes Deutsch ist, wie und ob Sprache gerecht sein und welche Werte sie erfüllen kann.