Aktuelles

19. August 2022 | Magazinbeitrag

Die Woche an der TU Braunschweig | 19.08.2022 Unser Newsletter für alle Beschäftigten

17. August 2022 | Presseinformation

Sensibler Umgang mit knappen Ressourcen beginnt beim Abwasser Forschungsprojekt: Wie Pharma-Produktionsabwässer energiesparend gereinigt werden können

16. August 2022 | Magazinbeitrag

Mit Magneten auf der Jagd nach Viren und Antikörpern Dr. Aidin Lak, Leiter der Junior Research Group „Metrology4Life“

12. August 2022 | Magazinbeitrag

Die Woche an der TU Braunschweig | 12.08.2022 Unser Newsletter für alle Beschäftigten

11. August 2022 | Magazinbeitrag

Post aus … Chile Die Studierenden Simon Beike und Hannah Louisa Boog berichten über ihren Aufenthalt in Chile

11. August 2022 | Magazinbeitrag

Auf ins Mikrowellen-Abenteuer Vadim Issakov als Distinguished Microwave Lecturer 2023-2025

9. August 2022 | Presseinformation

Ausstellung „Hagenmarkt – Platz der Zukunft“ Studierende der Architektur bereichern Debatte um Neugestaltung des Braunschweiger Platzes

8. August 2022 | Presseinformation

Überblick über Küsteneffekte auf Offshore-Windparks Messflüge: TU Braunschweig sammelt Daten für Optimierung von Windparks

5. August 2022 | Magazinbeitrag

Tag der jungen Softwareentwickler*innen: Das sind die Siegerteams Hausaufgaben-Abgabe-Management-System überzeugt Jury

5. August 2022 | Magazinbeitrag

Die Woche an der TU Braunschweig | 05.08.2022 Unser Newsletter für alle Beschäftigten

4. August 2022 | Magazinbeitrag

Forschungsprojekt Klimawandel und früher Mensch startet VolkswagenStiftung fördert Forschungsverbund mit 1,6 Mio. Euro

4. August 2022 | Presseinformation

Highspeed für die Batteriezellproduktion Innovative Hochgeschwindigkeits-Stapelbildung für Lithium-Ionen-Batteriezellen

2. August 2022 | Magazinbeitrag

First Generation Akademiker*innen stellen sich vor Markus Henke, Professor für Elektrische Antriebssysteme, als Role Model an der TU Braunschweig

1. August 2022 | Presseinformation

Booster für die Quantencomputer-Entwicklung EFRE-Förderung beschleunigt Aufbau neuer Laborstruktur zur Miniaturisierung von Bauteilen

1. August 2022 | Magazinbeitrag

Bild des Monats: Oregano Gewürz mit heilender Wirkung wächst im Arzneipflanzengarten der TU Braunschweig

29. Juli 2022 | Magazinbeitrag

Die Woche an der TU Braunschweig | 29.07.2022 Unser Newsletter für alle Beschäftigten

28. Juli 2022 | Magazinbeitrag

Krankheiten verstehen und therapieren Forschungsschwerpunkt "Infektionen und Wirkstoffe" präsentiert sich auf Postermarktplatz

27. Juli 2022 | Presseinformation

Standards für die biomolekulare Medizin BRICS und PTB beschließen Kooperation

Dossiers

Exzellenzcluster SE²A: Nachhaltigkeit in der Luftfahrt

Der Exzellenzcluster "Sustainable and Energy Efficient Aviation" (SE²A) beschäftigt sich mit der Herausforderung, den zukünftigen Luftverkehr effizient zu gestalten und gleichzeitig den konkurrierenden Anforderungen an kontinuierliches Wachstum und ökologische Nachhaltigkeit gerecht zu werden. An SE²A sind neben der TU Braunschweig, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, die Leibniz Universität Hannover, die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt beteiligt. Der Exzellenzcluster ist Teil des gemeinsamen Forschungsbereichs Mobilität.

Reallabore – Universität mitten in der Stadt

Unter einem Reallabor versteht das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen zeitlich und oft räumlich begrenzten Testraum, in dem innovative Technologien oder Geschäftsmodelle unter realen Bedingungen erprobt werden. Immer häufiger geht es dabei nicht nur um die technische Umsetzbarkeit von Forschungsergebnissen, sondern auch um deren Akzeptanz. In Reallaboren trifft die Universität auf Bürger*innen. Die erweisen sich oft als Expert*innen in jeweils ihrem eigenen Gebiet. Knowlege Exchange, dieser Begriff für den Austausch von Wissen und Erfahrungen auf Augenhöhe, ist im deutschsprachigen Raum noch vergleichsweise wenig etabliert. An der TU Braunschweig geschieht dieser Wissensaustausch in vielen Bereichen, insbesondere in Reallaboren, die wir hier für Sie zusammengefasst haben.  

Exzellenzcluster QuantumFrontiers: Die Grenzen des Messbaren

Der Cluster widmet sich den Grundlagen quanten- und nanometrologischer Phänomene, um durch Quantentechnologien Präzision an den Grenzen der Messbarkeit zu erreichen. An QuantumFrontiers sind neben der TU Braunschweig die Leibniz Universität Hannover und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt beteiligt. Der Exzellenzcluster ist Teil des Forschungsschwerpunktes Metrologie.

Auf dem Weg zum Quantencomputer: Quantum Valley Lower Saxony

Das Forschungsbündnis „Quantum Valley Lower Saxony“ bündelt die Expertise von über 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit einem Ziel: Ein Quantencomputer bis zum Jahr 2025. Die TU Braunschweig ist vor allem mit dem Forschungsschwerpunkt Metrologie, dem Exzellenzcluster QuantumFrontiers und dem Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA) beteiligt.

Sprache und Diversität

Über gendergerechte Sprache wird momentan viel diskutiert. Auch an der TU Braunschweig beschäftigt sich eine Senatskommission mit Mitgliedern aller Statusgruppen mit geschlechtergerechter Sprache. Derzeit diskutiert sie eine mögliche neue Leitlinie „Sprache und Diversität“, die dem Senat als handhabbare Praxis vorgeschlagen werden könnte. Wir haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich mit der deutschen Sprache in ihrer Forschung auseinandersetzen, und weitere Mitglieder der Carolo Wilhelmina gefragt, was für sie gutes Deutsch ist, wie und ob Sprache gerecht sein und welche Werte sie erfüllen kann.