21.12.2009 | Magazin:

Intel födert weiblichen Ingenieurnachwuchs

Die Firma Intel GmbH hat der TU Braunschweig im Wintersemester 2009/10 die Mittel für fünf Stipendien für weiblichen Ingenieursnachwuchs in Höhe von 1.000 Euro pro Semester zur Verfügung gestellt. Die Stipendien haben eine Laufzeit von einem Jahr. Die fünf Studentinnen, Doerte Gellrich, Sarah Boroske, Leonie Ahrendts, Neele Petersen und Johanna Matthaei, wurden in persönlichen Auswahlgesprächen ausgewählt. Die Übergabe der Stipendienurkunden erfolgte im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens im Restaurant „Rondo“ in Braunschweig. Für die Auswahl waren noch vor den Studienleistungen die Persönlichkeit und die Vorstellung des Studienfachs sowie der eigenen Zukunft ausschlaggebend.