Notizblog

Wir halten Sie auf dem Laufenden – mit Meldungen aus Instituten und unseren Servicestellen sowie Notizen rund um die TU Braunschweig.

Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reinmann. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig 6. Dezember 2019

Schule lehrt/lernt Vielfalt: Abschlussveranstaltung der Projekte „Hochschule lehrt Vielfalt!“ und „Gender-Lehrmaterialien für Schule und Bildung“

Viele Pädagoginnen und Pädagogen möchten sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Unterricht thematisieren und angemessen auf Mobbing und Diskriminierung im Schulalltag reagieren. Oft wissen sie aber nicht wie, denn bislang fehlte eine auf die Arbeit an Schulen zugeschnittene Übersicht mit geeigneten Unterrichtsbausteinen. Die beiden Projekte „Hochschule lehrt Vielfalt!“ und „Gender-Lehrmaterialien für Schule und Bildung“ am Braunschweiger Zentrum für Gender Studies von TU Braunschweig, HBK Braunschweig und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, haben flexibel einsetzbare Materialien gesammelt, erstellt, ausgewertet, katalogisiert und zum Teil publiziert. Jetzt fand im Haus der Wissenschaft die Abschlussveranstaltung statt. Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reimann (Foto) sprach ein Grußwort.
28. November 2019

Start-up „Formhand“ erhält Technologietransferpreis

Das Start-up "Formhand", mit zwei ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeitern der TU Braunschweig, erhielt den Technologiepreis der IHK Braunschweig. Mit ihrer Entwicklung eines „Allzweck-Greifer“ für Industrie-Roboter tragen sie zum Wissenstransfers in die wirtschaftliche Praxis bei.
28. November 2019

TU Braunschweig tritt der Initiative Klischeefrei bei

Die TU Braunschweig ist Partnerin der Inititative Klischeefrei. Die beigetretenden Hochschulen und Universitäten setzen sich dafür ein, dass Studieninteressierte mit Beratung und anderen Informationsangeboten frühzeitig bei ihrer Wahl unterstützt werden, indem sie einen realistischen Einblick in die Hochschule verschaffen – unabhängig von Geschlechterklischees.
22. November 2019

Luftfahrt: Albrecht-Ludwig-Bärblinger-Preis für Dr. Florian Schmidt-Skipiol

Dr. Florian Schmidt-Skipiol erhält für seine Dissertation „Haptisches Feedback bei der Führung von Fly-by-Wire-Flugzeugen“ den mit 10.000 Euro dotierten „Albrecht-Ludwig-Bärblinger-Preis“. Der Wissenschaftspreis wird jährlich bundesweit von der Deutschen Akademie für Flug- und Reisemedizin (DAF) ausgeschrieben. Die DAF stiftet den Preis zur Förderung der Forschung im Bereich Luft- und Raumfahrtmedizin, Reisemedizin und verwandte Forschungsgebiete. Dieser Wissenschaftspreis wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten verliehen und richtet sich besonders an den wissenschaftlichen Nachwuchs.
24. Oktober 2019

Neuer Standort des Instituts für Akustik

Das Institut für Akustik, das im Januar 2019 gegründet wurde, ist zum Start des Wintersemesters 2019/20 in die erste und dritte Etage des Gebäudes am Langen Kamp 19 gezogen. Die Mitarbeitenden des Instituts widmen sich der Wissenschaft von Schall und Stille und der Forschung der Akustik für Menschen. Um den Weg für leise, schwingungsarme und intelligente Lösungen zu bereiten, forscht und lehrt das Institut in drei InALabs: Acoustic Engineering, Computational Acoustics und Models & Systems. Alle Interessierten sind herzlich zum Austausch über Forschung und Lehre in den neuen Räumen für Akustikforschung willkommen.
24. Oktober 2019

Prof. Heike Faßbender zur Schatzmeisterin des ICIAM gewählt

Professorin Heike Faßbender vom Institut Computational Mathematics der TU Braunschweig wurde zur Schatzmeisterin des International Council for Industrial and Applied Mathematics (ICIAM) gewählt. Das ICIAM ist eine internationale Wissenschaftsgesellschaft für mathematische Fachgesellschaften. Zu den Zielen der ICIAM gehört die Vernetzung der Mitglieder sowie die Förderung der industriellen und angewandten Mathematik auf internationaler Ebene. Alle vier Jahre findet der International Congress on Industrial and Applied Mathematics statt.
7. Oktober 2019

Ausfallempfehlung für Lehrveranstaltungen am 21. Oktober „Einführungsveranstaltungen“, ganztags für Studienanfänger und am 22. Oktober „Studium Generale“, 10 bis 16 Uhr, für alle Studierenden

1. Oktober 2019

Doktorarbeit an der Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie gewinnt den Dissertationspreis 2019

Für ihre Doktorarbeit erhielt Annika Meinecke den Dissertationspreis 2019 der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie (AOW) der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Annika Meinecke promovierte 2018 am Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie (AOS) bei Prof. Dr. Simone Kauffeld zum Thema „Modern Talking: Insights into dynamic leader-follower interactions during appraisal interviews“. Der Preis wurde auf der 11. Tagung der Fachgruppe AOW verliehen.
30. September 2019

Neal Shepherd Award für Dr. Ke Guan, Dr. Bile Peng und Prof. Thomas Kürner

Dr. Ke Guan, Dr. Bile Peng und Prof. Dr. Thomas Kürner vom Institut für Nachrichtentechnik haben zusammen mit weiteren Koautoren der Bejing Jiaotong Universität den Neal Shepherd Award der IEEE Vehicular Technology Society für ihren Aufsatz „Towards Realistic High-Speed Train Channels at 5G Millimeter-Wave Band“ erhalten. Der Aufsatz beschäftigt sich mit der Erstellung von Modellen für die Simulation von Millimeterwellen in Mobilfunksystemen der 5. Generation im Anwendungsfeld von Hochgeschwindigkeitszügen. Mit solchen Systemen wird es in Zukunft möglich sein, Datenverbindungen mit sehr hohen Datenraten in Zügen bereitzustellen, die sowohl für die Nutzung durch die Passagiere als auch für Aufgaben im Rahmen der Zugssteuerung eingesetzt werden können.

13. September 2019

Nachwuchswissenschaftlerin ausgezeichnet

Dr. Nicole Beißner vom Institut für Pharmazeutische Technologie wurde für ihre Promotion „In vitro drug absorption studies of the anterior eye - Improving validity and availability of a human corneal cell culture model“ mit dem Scheele-Preis
ausgezeichnet, der von der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft vergeben wurde.
25. Juli 2019

Broschüre „Schule lehrt/lernt Vielfalt!“ erhältlich

Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Schule? Wieso ist das überhaupt ein wichtiges Thema? Und wie kann Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*freundlichkeit in der Schule gelebt werden? Die über 200-seitige Broschüre "„Schule lehrt/lernt Vielfalt!“, die im Projekt „Hochschule lehrt Vielfalt!“ entstand, gibt auf alle wichtigen Fragen zum Thema eine Antwort. Versammelt sind hier ca. 70 praxisorientierte Beiträge und Tipps für Homo-, Bi-, Trans- und Inter*freundlichkeit in der Schule.
25. Juli 2019

Soziales Engagement zahlt sich aus – Student erhält MLP Stipendium

Philipp Scholz, Student der Integrierten Sozialwissenschaften der Technischen Universität Braunschweig, erhält ein mit 3.000 Euro dotiertes MLP Stipendium. Er war in der Kategorie "Social", die besonderes soziales Engagement auszeichnet, erfolgreich und setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren und abschließendem Assessment Center unter bundesweit zahlreichen Bewerbern durch. Er ist einer der insgesamt 30 Stipendiaten des "MLP Stipendienprogramms"
29. Mai 2019

Website des Forschungsverbunds Leistung macht Schule (LemaS) geht online

Die Technische Universität Braunschweig ist Teil des vom BMBF geförderten, bundesweiten Forschungs- und Entwicklungsprojekts „Leistung macht Schule“. Prof. Kerstin Höner vom Institut für Fachdidaktik der Naturwissenschaften ist als Projektleitende im Forschungsverbund LemaS in einem der 22 Teilprojekten zur Förderung von (potenziell) leistungsstarken Schülerinnen und Schülern tätig. Mit www.lemas-forschung.de präsentiert sich der interdisziplinäre Forschungsverbund nun online und gibt aufschlussreiche Einblicke in die wissenschaftliche Begleitung des Großprojekts, an dem 300 Schulen aller Schulformen bundesweit beteiligt sind.
27. Mai 2019

Braunschweig-Profs in Concert am 1. Juni

Prof. Laura De Lorenzis und Prof. Michael Sinapius spielen zusammen mit dem Orchester Göttinger Musikfreunde Beethoven – Grieg – Dvorak – Schubert.
21. Mai 2019

Prof. Augusto Cannone Falchetto wurde mit der „Robert L’Hermite Medal“ ausgezeichnet

16. Mai 2019

Forschungskooperationen Niedersachsen – Israel: Zwei Projekte der TU Braunschweig gefördert

Im Rahmen des Förderprogramms „Forschungskooperationen Niedersachsen – Israel“ fördern das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die VolkswagenStiftung in diesem Jahr 15 Forschungsprojekte in den Disziplinen Bio- und Lebenswissenschaften sowie Medizin. Zwei Projekte der TU Braunschweig sind dabei: Zusammen mit der Hebrew-University-Hadassah Medical School untersuchen Forscherinen und Forscher aus Braunschweig die Rolle von zellulären (zellspezifischen) Aspekten beim Wachstum und der Aggressivität von bestimmten Krebszellen. Gemeinsam mit Kollegen der Hebrew University of Jerusalem wird die mRNA-Lokalisierung beim gezielten Wachstum von filamentösen Pilzen analysiert.
14. Mai 2019

Start Strategiedialoge Automobilwirtschaft in Niedersachsen: NFF-Vorstandssprecher Professor Thomas Vietor leitet Innovatorenrunde

14. Mai 2019

Bachelorstudiengang Psychologie erhält Gütesiegel

Der Bachelorstudiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig hat von der Deutschen Gesellschaft für Psychologie das Qualitätssiegel verliehen bekommen. Mit dem Siegel soll die Qualität psychologischer Studiengänge nachhaltig gesichert, eine Vergleichbarkeit der entsprechenden Studiengänge in Psychologie erreicht, die Einheit des Faches Psychologie mit ihren Teildisziplinen, den Grundlagen- und Anwendungsfächern gewahrt und die Transparenz für Studierende und Studiumsinteressierte erhöht werden. Das Siegel, das für einen Zeitraum von fünf Jahren verliehen wird, erhielten bislang 26 Universitäten.


10. Mai 2019

Thementag „Hochwasser & Niedrigwasser“ am 24. Mai im Leichtweiß-Institut für Wasserbau

Der Tag der offenen Tür findet im Rahmen der Gewässerwoche Schunter statt: mit Ausstellungen, Führungen, Vorträgen und Modellen zum Anfassen und Experimentieren.
9. Mai 2019

Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019 geht an den Bauforscher Professor Manfred Curbach

Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft (BWG) verleiht die Carl Friedrich Gauß-Medaille 2019 an Prof. Dr-Ing. Dr.-Ing. E.h. Manfred Curbach, Direktor des Instituts für Massivbau der Technischen Universität Dresden, in Würdigung seiner Leistungen und Verdienste bei der Erforschung und Anwendung neuer Baustoffe und Bauweisen für den Betonbau.