01.03.2017 | Magazin:

Bild des Monats: Explodierender Tropfen Eingereicht von David Burzynski vom Institut für Strömungsmechanik

Regentropfen auf der Fensterscheibe kennt jeder zur Genüge. Spannend wird es erst, wenn man den richtigen Moment abpasst: David Burzynski vom Institut für Strömungsmechanik hat festgehalten, wie ein Wassertropfen auf einer trockenen Glasplatte aufprallt. Dabei ist ein dünner Flüssigkeitsfilm zu sehen, der sich im Laufe der Zeit ausbreitet und die Form einer Krone bildet. Durch Kapillarwirkung bricht die Krone auf und es entsteht eine Wolke von Sekundärtropfen. Dieser Prozess wird auch als Splashing bezeichnet. Nachträglich eingefärbt ergibt sich so eine ganz besondere Momentaufnahme.

Explodierender Tropfen. Bildnachweis: David Burzynski/Institut für Strömungsmechanik

Explodierender Tropfen. Bildnachweis: David Burzynski/Institut für Strömungsmechanik

Technisch möglich wird eine solche Aufnahme durch einen innovativen Versuchsaufbau und das Verfahren der Shadowgraphie. Dabei wird der Aufprall des Tropfens mithilfe eines starken Laserpulses sichtbar gemacht und mit besonderen Kameras als „Schattenbild“ festgehalten. Am Institut für Strömungsmechanik wird dieses Abbildungsverfahren genutzt, um den zeitlichen Ablauf des Splashings detailliert zu verstehen. Hilfreich ist dies beispielsweise bei der Modellierung von Flugzeugvereisung oder Fahrzeugverschmutzung.

Ein ungewohnter Einblick in die Forschung, ein spannender Eindruck aus der Lehre, ein Detail oder besonderer Moment auf dem Campus: Die TU Braunschweig ist vielfältig. Reichen Sie Ihre selbst erstellten Fotos bei uns ein! Welche Kriterien Ihr Bild erfüllen sollte, können Sie auf unserer Bild-des-Monats-Seite nachlesen. Auf der Seite können Sie zudem die Bilder vergangener Monate ansehen.