10.02.2016 | Magazin:

17. Braunschweiger AAET-Symposium in der Stadthalle AAET – Automatisierungs-, Assistenzsysteme und eingebettete Systeme für Transportmittel

Das Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt am Standort Braunschweig erwarten vom 09. bis zum 11. Februar 2016 rund 180 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zum 17. Braunschweiger Symposium Automatisierungs-, Assistenzsysteme und eingebettete Systeme für Transportmittel in der Stadthalle.

Die Gäste aus Forschung und Industrie erwartet, neben dem Finale des „Carolo Cup“ am Abend des 09. Februar, ein Programm aus 23 Vorträgen in 7 aktuellen Themengebieten, einen Abendempfang sowie eine Fachausstellung. Seitens der TU Braunschweig sind die NFF-Mitgliedseinrichtungen mit folgenden Vorträgen vertreten:

  • Mittwoch, 11.00 Uhr
    Funktionale Sicherheit von rekuperativen Bremssystemen
    Bodo Schönemann, Prof. Dr. Ferit Küçükay, Dr. Roman Henze,Thorsten Meister, Dr. Uwe Becker
  • Mittwoch, 14.00 Uhr
    Sensitivitätsanalyse von Fahrerassistenzsystemen in Bezug auf Fahrbahnzustände
    Waldemar Jarisa, Prof. Dr. Ferit Küçükay, Dr. Roman Henze (TU Braunschweig), Bernd Hartmann (Continental)
  • Donnerstag, 10.00 Uhr
    Detektion definierter Verkehrsereignisse in Realmessdaten
    Adrian Sonka, Florian Krauns, Dr. Roman Henze, Prof. Dr. Ferit Küçükay (TU Braunschweig)
  • Donnerstag, 14.30 Uhr
    Anforderungen an die Sicherheitsnachweisführung von hochautomatisierten Fahrfunktionen
    Felix Reinbold, Dr. Uwe Becker (TU Braunschweig)