11.06.2013 | Presseinformationen:

Wissenschaft trifft Musik Die TU Braunschweig veranstaltet wieder eine TU-NIGHT

Wissenschaft und Musik – das erwartet die Besucherinnen und Besucher am Samstag, den 22. Juni 2013, von 19 bis 1 Uhr auf dem Zentralcampus der Technischen Universität Braunschweig. Schülerinnen und Schüler, Studierende, Familien und Wissenschaftsinteressierte sind herzlich eingeladen, den Forschern bei ihrer Arbeit auf die Finger zu schauen und selbst spannende Experimente durchzuführen. Auf zwei Bühnen bieten insgesamt acht Bands außerdem ein vielseitiges Musikprogramm zum Tanzen und Feiern.

Rund 180 Programmpunkte präsentieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler während der Wissenschaftsnacht. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Energie und Licht. Beispielsweise wird die Frage diskutiert, wie man in der Verfahrenstechnik Energie einsparen kann oder wie man aus Abwasser sogar neue Energie gewinnt. Die Mitarbeiter des historischen Seminars zeigen, wie Menschen im Laufe der Zeit mit Energie umgegangen sind und die Besucher durchlaufen in einem Parcours die verschiedenen Stationen der Energiewende. Im Bereich der Lichttechnik erforschen die Wissenschaftler zum Beispiel, wie Licht in Zukunft unsere Stimmung beeinflussen kann und zeigen, wie sich mit LED-Streifen Texte und Bilder auf rotierende Fahrradspeichen zaubern lassen.

Im Biozentrum werfen die Besucher einen Blick durch das Mikroskop: Wie sieht eigentlich ein Mausgehirn von innen aus und wie kann man Pilze und Bakterien für die Herstellung von Nahrungsmitteln oder Medikamenten nutzen? Mit der Zukunft der Mobiltät beschäftigen sich die Forscher aus dem Fahrzeugbau. Die Zukunftsszenarien zeigen Elektrofahrzeuge, die berührungslos aufgeladen werden und Parkplätze, die im Internet angeben, wo freie Parkmöglichkeiten bestehen.

Auch die Besucher selbst sind gefordert: Beim Grammatik-Quiz sind echte Sprachgenies gefragt und bei „Schlag den Wissenschaftler“ treten Besucher gegen Forscher an. Als  Lokführer können sich Interessierte außerdem in einem modernen Eisenbahnsimulator beweisen.

Der wissenschaftliche Ernst trifft an diesem Abend auf musikalische Leichtigkeit: Ab 19 Uhr spielen Bands aus der Region auf der Bühen am Okerufer und ab 21 Uhr treten drei Gruppen – „Kroner“ aus Braunschweig und „Eljot Quent“ sowie „Cheers Darlin`“ aus Hamburg – auf dem Forumsplatz auf.

Studieninteressierte können sich von 19 bis 24 Uhr über das Studienangebot an der TU Braunschweig informieren. Studentische Fachgruppen und Studienberater beantworten Fragen rund ums Studium und beraten Studierende zu den Themen Auslandsaufenthalt oder Studienfinanzierung. Wer dabei mal eine kleine Pause braucht, der kann sich im Foyer des Haus der Wissenschaft auf Sitzwürfeln oder im Liegestuhl entspannen. Erstmals legt dort ein DJ entspannte Elektro-Musik auf.

Die Programmübersicht der TU-NIGHT:

19 bis 24 Uhr

  • Wissenschaftsaktionen, Experimente und Schnuppervorlesungen
    rund um den Zentralcampus

  • Langer Abend der Studienberatung
    an den Ständen der Fakultäten und im Studienservice-Center im Haus der Wissenschaft
  • Regionale Nachwuchsbands
    Kleine Bühne am Okerufer
  • Kultur und Tanzgruppen, Livemusik mit den Bands „Kroner“ und „Eljot Quent“
    Bühne auf dem Forumsplatz

20 Uhr – Siegerehrung der genialsten und verrücktesten Maschinen des MacGyver Ideenwettbewerbs (Der Wettbewerb findet bereits am Nachmittag statt.)
im Audimax

22 Uhr – Science Slam im Wissenschaftsjahr
im Audimax

24 bis 1 Uhr – Gemeinsame Abschlussparty, Auftritt der Band „Cheers Darlin`“
auf dem Forumsplatz

Mehr Informationen zum Ablauf der Veranstaltung, den Veranstaltungsorten und den einzelnen Programmpunkten gibt es online unter www.tunight.de. Gerne stehen wir für Interviewanfragen zur Verfügung und vermitteln den Kontakt zu den Veranstaltern einzelner Programmpunkte oder den Bands.

Kontakt
Dr. Saskia Frank
Presse und Kommunikation Braunschweig
Tel.: 0531/3914126
E-Mail: tunight@tu-braunschweig.de
www.tunight.de
facebook.com/tubraunschweig