10.06.2013 | Presseinformationen:

Vortrag: Sicherheit und Frieden – Orientierung für die praktische Politik … z. B. in Afghanistan

von Winfried Nachtwei, MdB a.D.

am 2. Juli 2013, 13.15 bis 14.45 Uhr
am Institut für Sozialwissenschaften, Bienroder Weg 97, Seminarraum BI 97.8.

Was waren Ziele und Konzepte des Afghanistan-Einsatzes? Wie tauglich waren sie? Was ist erreicht worden? 2014 steht der Abzug der ISAF Truppen bevor – was muss bis dahin getan werden? Und welche Perspektiven bleiben danach für Sicherheit und Frieden?

Diese Fragen diskutiert  Winfried Nachtwei, Mitglied des Bundestags von 1994 – 2009. Er spricht im Rahmen des Seminars „Sicherheit und Frieden – Orientierungsbegriffe und Konzepte für politisches Handeln in Geschichte und Gegenwart“ von Prof. Jörg Calließ.

Zur Person:

Der frühere Bundestagsabgeordnete Winfried Nachtwei gilt als informierter und engagierter Experte für Sicherheits- und Friedenspolitik. Er war 2002 bis 2009 sicherheitspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/die Grünen. Die Entwicklungen in Afghanistan hat er über die Jahre hinweg so intensiv wie nur wenige andere verfolgt. Auch nach seinem Rückzug aus der aktiven Politik treibt ihn die Frage um, was mit militärischen Mitteln erreicht werden kann und welche zivilen Maßnahmen erforderlich sind, um in Afghanistan Stabilität und Sicherheit zu erreichen, womöglich sogar langfristig Frieden zu fördern.

Der Vortrag ist öffentlich. Wir bitten um Vorankündigung und freuen uns über Berichterstattung.

Kontakt:

Prof. Dr. Jörg Calließ
Institut für Sozialwissenschaften
TU Braunschweig
Bienroder Weg 97
38106 Braunschweig
Joerg@Calliess.de