3. November 2021 | Presseinformationen:

NFL-Forschungstag 2021 Neues aus der Forschung zur nachhaltigen Luftfahrt

Auch in diesem Jahr führt das Niedersächsische Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) am Dienstag, 9. November 2021 von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr seinen NFL-Forschungstag durch. Das Programm steht unter dem Motto “Neue Erkenntnisse aus dem Exzellenzcluster SE²A” zur nachhaltigen Luftfahrt. Die Teilnahme an der Hybridveranstaltung ist kostenlos.

Neben der Verleihung der NFL-Preise für die beste Forschungsarbeit sowie die besten studentischen Arbeiten stehen drei spannende Vorträge auf dem Plan: Professorin Sabine Langer wird über die Forschung zur Lärmbewertung berichten und wie akustikgerechtes Design zukünftiger Technologien in der Luftfahrt aussehen kann. Dr. Camli Badrya zeigt, wie eine neuartige Aerodynamik von Tragflächen dazu beitragen kann, den Treibstoffverbrauch und damit Emissionen zu reduzieren. Im dritten Beitrag wird Professor Georg Garnweitner neue Konzepte für Festkörper-Lithium-Schwefel-Batterien vorstellen, die den Anforderungen der elektrisch bzw. hybrid-elektrisch angetriebenen Luftfahrt entsprechen. Im Anschluss an die drei Fachvorträge werden die diesjährigen NFL-Nachwuchspreise sowie der Hermann-Blenk-Forscherpreis verliehen.

Hybridveranstaltung

Der Forschungstag wird in diesem Jahr als Hybridveranstaltung stattfinden. Das heißt, dass in diesem Jahr sowohl in Präsenz als auch digital via Webex-Videokonferenz am Forschungstag teilgenommen werden kann. Die Präsenzveranstaltung wird im Niedersächsischen Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik (NFF) in der Hermann-Blenk-Straße 42, 38108 Braunschweig, stattfinden. Für die Teilnahme vor Ort möchten wir Sie bitten sich zuvor per Mail zur Präsenzveranstaltung anzumelden (nfl@tu-braunschweig.de).

Für die digitale Teilnahme können Sie sich in die Konferenz einwählen. Die Videokonferenz wird ca. 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung zur Einwahl freigeschaltet: https://lnk.tu-bs.de/ZmneAa

Im Rahmen der aktuellen Corona-Bestimmungen gilt für eine Teilnahme vor Ort die 3G-Regelung. Bitte halten Sie am Eingang des Gebäudes entsprechend ein Impf- bzw. Genesungszertifikat oder ein negatives Testergebnis (nicht älter als 24 Stunden) zur Kontrolle bereit und beachten Sie bitte die Maskenpflicht innerhalb des Gebäudes.

Über das Exzellenzcluster SE2A

Das Exzellenzcluster SE²A – Sustainable and Energy-Efficient Aviation der TU Braunschweig ist ein Forschungsvorhaben, das darauf abzielt, Technologien für eine nachhaltige und umweltverträgliche Entwicklung des Luftverkehrs zu erforschen. In dem Cluster arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Luftfahrt, Elektrotechnik, Energie, Chemie und Design zusammen an der Senkung von Emissionen, der Verringerung der Lärmbelastung, der Recyclingfähigkeit von Lufttransportsystemen sowie der Weiterentwicklung des Luftverkehrs-Managements. An SE²A sind neben der TU Braunschweig das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), die Leibniz Universität Hannover (LUH), die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) auf der Grundlage von Kooperationsverträgen beteiligt.

Über das NFL

Im Niedersächsischen Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) der TU Braunschweig sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Luft- und Raumfahrt in Niedersachsen organisiert. Was sie antreibt, ist Nachhaltigkeit bei Reisen über Langstrecken. Die Herausforderungen sind dabei die Energieversorgung, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit. Dazu entwickeln sie gemeinsam Schlüsseltechnologien und vermitteln Fakten zum Diskurs in der Luft- und Raumfahrt.