08.01.2015 | Presseinformationen:

Hans Sommer – vom Leben und Wirken des Komponisten und Direktors der Carolo-Wilhelmina "Ihr 'Raabe'-Lied ist wunderschön" (Richard Strauss) - Vortrag von Hans-Christoph Mauruschat

Die Erforschung und Vermittlung regionaler Musikkulturen ist ein Schwerpunkt des Instituts für Musik und ihre Vermittlung. Prof. Dr. Bernhard Weber, Leiter des Instituts, und Jürgen Habelt M.A. laden herzlich ein zu einem Vortrag

am Donnerstag, den 22. Januar 2015, um 19:00 Uhr
im Großen Musiksaal, Rebenring 58 (Eingang Rebenring), 38106 Braunschweig.

Wer war Hans Sommer?

Der Komponist und Wissenschaftler Hans Sommer (1837 – 1922) wuchs nach dem Tod seines Vaters als Stiefsohn des Braunschweiger Optikers und Fabrikanten Peter Wilhelm Friedrich Voigtländer in Wien und Braunschweig auf. Er studierte in Göttingen Mathematik und Physik. Nach der Promotion bewirkte er als Professor am Braunschweiger Polytechnikum „Collegium Carolinum“ dessen Umwandlung in eine der ersten Technischen Hochschulen Deutschlands, deren Direktor er ab 1878 wurde.

 

Bereits 1863 gründete er den Verein für Konzertmusik; 1875 den Braunschweiger Richard-Wagner-Verein. 1883 zog er sich von der Hochschultätigkeit zurück und arbeitete als freier Künstler. Er nahm Kompositionsunterricht unter anderem bei Franz Liszt und verbrachte längere Aufenthalte in Berlin (1885-88) und Weimar (1888-98), bis er 1898 endgültig nach Braunschweig zurückkehrte.

Die Bedeutung des Braunschweigers dokumentiert sich auf diversen Tätigkeitsfeldern:

  • als Komponist schuf er innovative und eigenwertige Klavier-/Orchesterlieder und Opern. Seine hohe Reputation zeigt sich in zahlreichen Begegnungen und Bekanntschaften, u.a. mit Clara Schumann, Joseph Joachim, Franz Liszt, Richard Wagner, Gustav Mahler, Richard Strauss
  • als Musikwissenschaftler erforschte er u.a. regionale Musikkulturen (z.B. Publikation der Schürmann-Oper Ludovicus Pius)
  • als Pionier auf dem Gebiet des Urheberrechts (Gründung der GEMA-Vorläuferinstitutionen zusammen mit Richard  Strauss) hinterlässt er bleibende kulturpolitische Spuren.

Der Referent, Hans-Christoph Mauruschat ist Berliner Musiker, Musikforscher, Publizist und Musikmanager. Er verwaltet die private Musikquellensammlung „Hans-Sommer-Archiv, Berlin“ und ist seit 2009 Orchestermanager des Kammerorchesters Festival Strings Lucerne.

 

Kontakt:

Institut für Musik und ihre Vermittlung
Technische Universität Braunschweig
Rebenring 58
38106 Braunschweig
Telefon: 0531/391-3487
E-Mail: musik@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/musik