21.12.2009 | Magazin:

Verleihung des Internationalen Gerontologiepreises der Türkei an Prof. Howe

Die türkische Gesellschaft für Gerontologie hat den Internationalen Gerontologiepreis der Türkei des Jahres 2009 an Prof. Dr. Jürgen Howe, Abteilung Gerontopsychologie des Instituts für Psychologie von der Technischen Universität Braunschweig für seine Verdienste um den Aufbau der Gerontologie in der Türkei verliehen.

Prof. Howe hat den Aufbau des Wissenschaftsgebiets der Alternswissenschaft in der Türkei durch zahlreiche Aktivitäten maßgeblich beeinflusst. Er ist der akademische Lehrer von Prof. Dr. Ismail Tufan gewesen, der das Department für Gerontologie an der Akdeniz University in Antalya gegründet hat. Die Struktur des neu eingerichteten Masterstudiengangs geht weitgehend auf Planungen von Prof. Howe zurück. Er lieferte die Ideen für wichtige Forschungsprojekte, wie das Hochaltrigkeitsprojekt in Nazilli, den Gero-Atlas der Türkei und Analysen zur Belastung von pflegenden Angehörigen. Jährlich leitet er eine Fortbildungsveranstaltung für türkische Nachwuchswissenschaftler mit Professoren deutscher Universitäten. Die Gründung der internationalen Zeitschrift „GeroBilim“ geht auf Prof. Howe zurück, der vom Senat der Akdeniz University im Jahre 2007 zum Honorarprofessor auf Lebenszeit mit allen akademischen Rechten ernannt worden ist. Weiterhin ging die Initiative für einen wissenschaftlichen Kooperationsvertrag zwischen der Technischen Universität Braunschweig und der Akdeniz University Antalya von Prof. Howe aus.

In einem Grußwort hat der ehemalige Staatspräsident Demirel die Gerontologie als für die Türkei wichtige „Zukunftswissenschaft“ für die Türkei bezeichnet. Prof. Howe betonte in seinen Dankesworten, dass die Verleihung des Internationalen Gerontologiepreises der Türkei die höchste Auszeichnung in seiner wissenschaftlichen Karriere darstellt und er sehr glücklich über den europaweit hoch geachteten Preis sei.