29.06.2012 | Magazin:

Sommerliches Programm mit Jazz, Tanz, Theater und einer symphonischen Transfusion

 Am Freitag, 20., und Samstag, 21. Juli dieses Jahres, beschließt die Technische Universität Braunschweig das Sommersemester mit der traditionsreichen Serenade im Botanischen Garten.

Das Programm der 12. Gartenserenade, die musikalische, kulinarische und botanische Genüsse vereint, wird von Tanz-, Musik-, Sport- und Theatergruppen der TU Braunschweig gestaltet. Das TU-Orchester spielt aus ihrem Programm „Musik im Blut“. Eine symphonische Transfusion mit Vampiren und Fledermäusen unter der Blutbuche. Die Bigband der TU Braunschweig präsentiert »Nichts anderes ist Jazz« und Excelsior Jazzmen »Dixieland Music«. Außerdem stehen Theater, Sport und Tanz auf dem Programm. Insgesamt bestreiten über 150 TU-Künstlerinnen und -Künstler das Programm auf der Bühne unter der Blutbuche. Hauptakteur der Sommerabende ist der Botanische Garten, der zum Flanieren einlädt.

Die Eintrittskarten kosten 10,- Euro und 5,- Euro (Schüler und Studierende) und sind ab 11. Juli 2012 in der Universitätsbibliothek, Pockelsstr. 13, im Studienservice-Center im Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11 und im Torhaus am Botanischen Garten, Humboldtstr. 1, erhältlich.

Die Bühnenprogramm beginnt jeweils um 18.00 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr. Die Veranstaltung endet gegen 22.45 Uhr.

Die Serenade wird von dem Botanischen Garten und der Arbeitsgemeinschaft »KulTUr« an der TU Braunschweig veranstaltet.