21.03.2012 | Magazin:

Prof. Moris S. Eisen vom Technion-Institut in Haifa Humboldt-Preisträger an der TU Braunschweig

Professor Moris S. Eisen

Professor Moris S. Eisen (PhD) vom Technion – Israel Institute of Technology in Haifa hält sich auf Wiedereinladung durch die Alexander von Humboldt-Stiftung ab dem 18. März 2012 für einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt am Institut für Anorganische und Analytische der TU Braunschweig auf.

Professor Eisen leitet am Technion die Katalyseforschung und war von 2008 bis 2011 für vier Jahre der Dekan der dortigen Chemiefakultät. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Anorganischen und Metallorganischen Chemie der frühen Übergangsmetalle sowie der Lanthanoide und Actinoide. Dabei beschäftigt sich die Arbeitsgruppe von Professor Eisen insbesondere mit der Entwicklung von optisch aktiven Ziegler-Natta–Katalysatoren für die Olefinpolymerisation. Mit dem gastgebenden Institut für Anorganische und Analytische Chemie besteht seit 2008 eine intensive Verbindung durch Kooperationen mit Prof. Dr. Matthias Tamm, die zunächst für drei Jahre durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und zur Zeit durch die German-Israeli Foundation for Scientific Research and Development (GIF) gefördert werden.