16.09.2010 | Magazin:

Institut für Produktionsmesstechnik in Osaka ausgezeichnet

Prof. Dr.-Ing. Rainer Tutsch und Dr.-Ing. Marcus Petz vom Institut für Produktionsmesstechnik IPROM der TU Braunschweig wurden gemeinsam mit ihren Koautoren Dr. Ulrich Neuschaefer-Rube (PTB), Mark Wissmann (Fa. Etalon), Matthias Andräs und Thomas Wiedenhöfer (beide Fa. Werth Messtechnik) für ihren Vortrag „Tactile-optical microprobes for three dimensional measurements of microparts“ mit dem „Outstanding Paper Award“ des „10th International Symposium on Measurement and Quality Control ISMQC 2010“ ausgezeichnet. Der Vortrag fasst Ergebnisse einer gemeinsamen Forschungsarbeit des IPROM, der PTB und der Fa. Werth Messtechnik zur Entwicklung eines innovativen Messtasters für die dreidimensionale Geometrieerfassung an Mikrostrukturen zusammen.

Verleihung der Auszeichnung in einer feierlichen Zeremonie durch den Chairman der ISMQC 2010, Prof. Dr. Yasuhiro Takaya (mitte) und den Honorary Chairman Dr. Masaji Sawabe (Mitutoyo Corporation, links) an Prof. Dr.-Ing. Rainer Tutsch (rechts).

Verleihung der Auszeichnung in einer feierlichen Zeremonie durch den Chairman der ISMQC 2010, Prof. Dr. Yasuhiro Takaya (mitte) und den Honorary Chairman Dr. Masaji Sawabe (Mitutoyo Corporation, links) an Prof. Dr.-Ing. Rainer Tutsch (rechts).

Das ISMQC 2010 fand vom 5. bis 9. September 2010 in Osaka, Japan statt. Die ISMQC wird alle drei Jahre von der Internationalen Messtechnik Konföderation IMEKO veranstaltet und gilt als führende wissenschaftliche Konferenzreihe auf dem Gebiet der Fertigungsmesstechnik.