12.03.2010 | Magazin:

campusemerge sucht multimediale Lehre und vergibt 30.000 Euro

Mit dem Lehrpreis campusemerge werden 2010 erstmalig in Niedersachsen Lehrveranstaltungen ausgezeichnet, die auf besonders innovative Weise den Einsatz digitaler Medien mit fortschrittlichen Lehrmethoden verbinden. campusemerge ist ausgelobt vom Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen (KHN) und dem E-Learning Academic Network e.V. (ELAN e.V.). Gefördert wird der Lehrpreis im Rahmen des Projekts „Multimedial & aktiv“ vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen.

Der Lehrpreis stellt nicht nur ungewöhnliche Anforderungen an die TeilnehmerInnen, sondern präsentiert sich selber mit einem für Hochschulpreise neuen Konzept: Wettbewerbsbeiträge müssen als Kurzfilm eingereicht werden, begleitet von einem Abstract. Beides wird in der ersten Begutachtungsphase öffentlich vorgestellt und mit einem Online-Voting-System bewertet. In der zweiten Bewertungsphase wählt eine Expertenjury aus den besten Beiträgen der 1. Phase die GewinnerInnen aus.

Einreichungen sind vom 1. bis 30. April 2010 möglich. Die eingereichten Beiträge sollen sich zudem in der Praxis bewähren. Daher müssen die vorgestellten Lehr- und Lerneinheiten im Wintersemester 2010/2011 durchgeführt werden, um im Wettbewerb berücksichtigt zu werden.

Wettbewerbsbeiträge können von Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Tutorinnen und Tutoren niedersächsischer Hochschulen und Hochschulverbünde eingereicht werden. Die Preisverleihung findet auf der Abschlussveranstaltung im März 2011 statt.

Informationen zum Verfahren finden Sie unter www.campusemerge.de
Es wird empfohlen, vor der Einreichung Kontakt mit dem Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen aufzunehmen.