23.03.2010 | Magazin:

Hygienic Study Award 2010 an TU-Studentin des Bioingenieurwesens

Foelke Jürgens, Studentin des Bioingenieurwesens im achten Semester, erhielt für ihre am Institut für Chemische und Thermische Verfahrenstechnik der Technischen Universität Braunschweig angefertigten Studienarbeit „Untersuchung des Fouling- und Reinigungsverhaltens von Milchkomponenten auf beschichteten Oberflächen“ den mit 500 Euro dotierten zweiten Preis im Hygienic Study Award 2010. Der Preis wurde zum zweiten Mal vom Wissensportal www.hygienic.processing.com verliehen und durch eine Jury mit Vertretern aus Wirtschaft und Forschung zuerkannt.

Die Preisverleihung fand am 16. März 2010 im Rahmen der Fachmesse HygieniCon 2010 in Karlsruhe statt. Bewertet wurden herausragende, innovative und qualitativ hochwertige Studien-, Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen im Bereich der hygienegerechten Produktion, zum Beispiel in der Pharma- oder Lebensmittelindustrie.

Die Bildung von Ablagerungen bei der thermischen Behandlung flüssiger Lebensmittel, das sogenannte Fouling, stellt ein gravierendes Problem in der Lebensmittelindustrie dar. Die Verschmutzungen und Verkrustungen auf den Wärmeübertragungsflächen beeinträchtigen die Produktqualität und verursachen erhöhte Aufwendungen für Investitionen als auch für Betriebskosten. Jürgens untersuchte im Rahmen ihrer Studienarbeit die Wirksamkeit verschiedener Beschichtungen auf Edelstahloberflächen bezüglich ihrer Antifoulingwirkung und Reinigbarkeit. Sie konnte zeigen, dass Beschichtungen auf Basis diamantähnlicher Kohlenstoffschichten, sogenannter DLC(diamond-like-carbon)-Schichten, zum einen eine geringere Anhaftung aufweisen und zum anderen eine bessere Reinigung erlauben als unbeschichtete Edelstahloberflächen. Diese Befunde geben wichtige Hinweise für die Identifikation und Optimierung einer Fouling mindernden Beschichtung in Lebensmittel verarbeitenden und pharmazeutischen Anlagen und werden in weiterführenden Arbeiten aufgenommen.