12.03.2010 | Magazin:

Science-Shopping beim Braunschweiger Moonlight-Shopping mit Wissenschaftlern der TU Braunschweig

Unter dem Motto „7. Braunschweiger Moonlightshopping – Wissenschaft bis in die Nacht« werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von 13 Forschungseinrichtungen die Geschäftsräume des Einzelhandels zum Marktplatz der Wissenschaft machen. Mit Experimenten, Ausstellungen und Kurzvorträgen schaffen am 20. März 2010 auch fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Braunschweig Wissen bis in die Nacht!

3D-Scanner für jedermann
Institut für Robotik und Prozeßinformatik
Einen Flachbettscanner für Dokumente kennt jeder. Aber wie kann man die Form dreidimensionaler Objekte scannen? Kommerzielle Systeme waren bisher relativ teuer und nicht für jedermann erschwinglich. Am Institut für Robotik der TU Braunschweig wurde kürzlich eine besonders einfache und extrem günstige Technik entwickelt. Sie können sich den 3D-Scanner live anschauen und ausprobieren.
Schlossarkaden, Untergeschoss, Platz am Ritterbrunen

Kaffee, der sich gewaschen hat – Interessantes über das Lieblingsgetränk der Deutschen
Institut für Pflanzenbiologie
Kaffeebohnen müssen geröstet werden bevor ein Kaffee gebrüht werden kann – das weiß doch jeder. Aber: Wie entstehen diese Rohkaffeebohnen? Was ist ein Arabica-Kaffee, wasein Robusta? Oder: Was versteht man eigentlich unter einem „gewaschenen“ Kaffee? Diese Fragen werden anhand von Rohkaffee-Proben und Kaffeemustern beantwortet.
Heimbs Café in den Schloss-Arkaden, Platz am Ritterbrunen

Wind und Musik
Institut für Stahlbau
Wind kann Töne erzeugen, die wie Musik klingen. Blasinstrumente werden gelegentlich auch als Windinstrumente bezeichnet, da sie in der Natur vorkommende Mechanismen zur Tonerzeugung nutzen. Wie wirken und klingen Töne zusammen? Ist Harmonie messbar? Was sind Schallwellen? All diese Fragen werden anhand von eindrucksvollen Experimenten und musikalischen Vorführungen anschaulich, ganz ohne Formeln beantwortet.
Thalia Buchhandlung in den Schloss-Arkaden, Platz am Ritterbrunen

Im Falle eines Falles – Richtig kleben!
Institut für Füge- und Schweißtechnik
Wer kennt sie nicht, Probleme mit dem Kleben? Beim Reparaturversuch die Hände zusammengeklebt und das neue Jackett versaut! Gehalten hat das Teil aber nur eine viertel Stunde…. Es geht aber auch anders. Moderne Luxusautos sind geklebt, Rennjachten und Satelliten. Lassen Sie sich moderne Klebtechnik zeigen und profitieren Sie von fachmännischer Beratung zur Auswahl und Verarbeitung von Klebstoffen.
Idee Creativmarkt in den Schloss-Arkaden, Platz am Ritterbrunnen

Let‘s talk about shopping!
Institut für Wirtschaftsinformatik
Spielerisch einkaufen – Erleben Sie, wie das Shopping-Erlebnis der Zukunft aussehen kann. Das Institut für Wirtschaftsinformatik der TU Braunschweig bringt sein Website-Testlabor mit. Lassen Sie Ihre Emotionen beim Einkaufen testen! Sind Sie ein temperamentvoller ‚Shopper‘? Ist Shopping für Sie ein Erlebnis? Oder ist Einkaufen für Sie nur langweilig?