18.06.2017 | Presseinformationen:

TU Braunschweig feierte die Nacht der Forschung 5. TU-Night lockte wieder Tausende auf den Campus

Unter dem Motto „Wissenschaft weltoffen“ lockte die Technische Universität Braunschweig heute, am 17. Juni 2017, auf der 5. TU-Night wieder Tausende Menschen auf den Campus. Über 20.000 Besucherinnen und Besucher trafen auf spannende Forschungsexperimente, stimmungsvolle Lichtinstallationen und clubtaugliche Musik.

Der Universitätplatz mit dem bühnenprogramm zog Tauscende Bewsucherinnen und Besucher an. Bildnachweis: TU Braunschweig: Sebastain Olschewski

Der Universitätplatz mit dem Bühnenprogramm zog Tausende Besucherinnen und Besucher an. Bildnachweis: TU Braunschweig: Sebastain Olschewski

In über 200 Programmpunkten, wie 30 Vorlesungen, die bis auf den letzten Platz gefüllt waren, Laborführungen, die restlos ausgebucht waren, und Experimenten, vor denen sich Trauben von Besuchern bildeten, wurde den Gästen Forschung auf unterhaltsamste Weise präsentiert. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher ergriffen die Gelegenheit und diskutierten in der Oker-Lounge persönlich mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in den Diskussionsrunden zu weltoffenen Themen wie die „Neuen transatlantischen Beziehungen“ oder „Schöne neue Arbeitswelt“. Besonders beliebt waren bei dem Publikum auch in diesem Jahr wieder der Power-Point-Karaoke-Contest und der Science Slam zum Thema „Meere und Ozeane“.

Lichtinstallationen in Magenta und Blau ließen Gebäude wie das Altgebäude, das  Informatikzentrum, die Bibliothek und das Audimax leuchten. Bei Anbruch der Dunkelheit wurde der Campus zur Festivalmeile: Regionale und überregionale Bands und DJs sorgten bis nach Mitternacht für Partystimmung.

Im Jahr 2018 wird erneut eine TU-Night stattfinden.

Eine Bildergalerie wird am Montag auf Facebook und im Online-Magazin zur Verfügung stehen.