20.06.2017 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr.-Ing. Patrick Schwerdtner Die Digitalisierung der Bauwirtschaft – Vision trifft Tradition

Prof. Dr.-Ing. Patrick Schwerdtner, Institut für Bauwirtschaft und Baubetrieb der Technischen Universität Braunschweig, hält seine Antrittsvorlesung „Die Digitalisierung der Bauwirtschaft – Vision trifft Tradition“ am

Mittwoch, 28. Juni 2017, um 17 Uhr,
Aula, Pockelsstraße 11, Haus der Wissenschaft, 38106 Braunschweig

Die Bauwirtschaft zählt zu den Schlüsselindustrien für die deutsche Binnenwirtschaft. Sie ist zugleich einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland und Europa. Doch während in anderen Branchen die Automatisierung stetig voranschreitet und digitale Technologien die Arbeitsprozesse verändern, scheint die Bauproduktion in der handwerklich geprägten Struktur und veralteten Leitbildern der Projektrealisierung zu verharren. Die vierte industrielle Revolution könnte auch den Beteiligten der Bauwirtschaft neue Impulse geben, um sich als innovative, verlässliche Partner und Arbeitgeber zu präsentieren. Die Antrittsvorlesung beleuchtet am Beispiel der Methode des Building Information Modeling (BIM) die aktuellen Entwicklungen. Besitzt die Dynamik der Digitalisierung die Kraft, traditionelle Strukturen, Verfahren und Verhaltensweisen zu verändern? Prof. Schwerdtner wagt einen Blick in die Zukunft des Planens und Bauens, um künftige Aufgabenfelder der Forschung und Anforderungen an die Lehre zu abzuleiten.

Zur Person

Patrick Schwerdtner schloss sein Studium des Bauingenieurwesens mit dem Master of Science am Georgia Institute of Technology (1998) und dem Diplom an der TU Braunschweig (1999) ab. Nach seiner Tätigkeit als Bauleiter bei der Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft für schlüsselfertige Großprojekte folgte die Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bauwirtschaft und Baubetrieb (IBB) der TU Braunschweig. Nach der Promotion im Jahr 2007 zum Thema „Anreizbasiertes Steuerungs- und Vergütungsmodell für Einzelvergaben im Hochbau“ leitete Patrick Schwerdtner bis 2012 die Abteilung Project Support der heutigen Apleona bauperformance GmbH und anschließend den technischen Innendienst für schlüsselfertige Großprojekte der Bilfinger Hochbau GmbH. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren insbesondere die Vorbereitung von Partnering-Projekten und die Nutzung von Building Information Modeling (BIM) in der Angebotsbearbeitung. Seit 2016 ist er Professor für Bauwirtschaft und Baubetrieb an der Technischen Universität Braunschweig. Gemeinsam mit Prof. Tanja Kessel, die am Institut für Bauwirtschaft und Baubetrieb die Professur für Infrastruktur- und Immobilienmanagement innehat und Prof. Carsten Roth vom Institut für Industriebau und Konstruktives Entwerfen bearbeitet er derzeit im Rahmen der Forschungsinitiative „Zukunft Bau“ das Forschungsprojekt „OI+BAU – Optimierung der Initiierung komplexer Bauvorhaben“.