05.07.2017 | Presseinformationen:

Schriftstellerin Felicitas Hoppe trägt vor Neues aus der Nibelungenwerkstatt. Über Schätze, Klagen und Schneiderstrophen

Die Schriftstellerin und Trägerin des renommierten Georg-Büchner-Preises, Felicitas Hoppe, ist zu Gast an der Technischen Universität Braunschweig. Zum Abschluss der Ringvorlesung „Klassiker des Mittelalters“ hält sie den Vortrag „Neues aus der Nibelungenwerkstatt. Über Schätze, Klagen und Schneiderstrophen“.

11.07.2017, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr,
im Hörsaal PK 11.1, Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, EG, 38106 Braunschweig.

Das Grußwort hält Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla, Präsidentin der TU Braunschweig.

Der Eintritt ist frei, Interessierte sind willkommen.

Die Ringvorlesung des Instituts für Germanistik verfolgt im Sommersemester 2017 ein doppeltes Ziel: Zum einen werden wichtige Werke des Mittelalters vorgestellt, die zum impliziten Kanon der Mediävistik gehören. Zum anderen lädt die Vorlesung dazu ein, grundsätzlich über den Klassikerbegriff nachzudenken und literarische Wertungskriterien offenzulegen.