28.06.2017 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Moritz Jirak Viel ’noise‘ um Big-Data

Prof. Dr. Moritz Jirak, Institut für Mathematische Stochastik der Technischen Universität Braunschweig, hält seine Antrittsvorlesung „Viel ’noise‘ um Big-Data“ am

Mittwoch, 05. Juli 2017, um 17 Uhr,
Aula, Pockelsstraße 11, Haus der Wissenschaft, 38106 Braunschweig.

Der technologische Fortschritt hat zu einer wahren Flut an Daten geführt. Diese Big-Data (sets) sind ein ebenso begehrtes wie umstrittenes Gut. Nicht selten sieht man in der massiven Anhäufung von Daten ein Allheilmittel, genährt von der Hoffnung, dass diese neben vielem ‚noise‘ schon irgendetwas enthalten werden.

Wie kann man nun aber aus dieser Masse relevante Informationen extrahieren? Wie kann man Änderungen feststellen? Wann ist eine Information oder ein Signal überhaupt relevant? Die Antrittsvorlesung gibt einen kurzen Einblick in dieses spannende Gebiet und zeigt, wie man mittels der Stochastik Big-Data-Probleme sinnvoll formulieren und den ‚noise‘ entfernen kann.

Zur Person

Moritz Jirak schloss sein Studium der Mathematik in Marseille (2006) beziehungsweise Graz (2007) ab. Nach seiner Promotion im Jahr 2011 in Graz arbeitete er als Finanzmathematiker für die österreichische Finanzmarktaufsicht in Wien. 2012 wechselte er an die Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2016 ist Moritz Jirak Professor für Stochastik an der Technischen Universität Braunschweig. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit adaptiven statistischen Verfahren für komplexe (hochdimensionale) Datenstrukturen und verwandten Fragen aus der Wahrscheinlichkeitstheorie.