26.09.2017 | Presseinformationen:

Radioaktiver Abfall – was nun? Feedback gefragt: ENTRIA-Forschungsergebnisse treffen auf Bürgerinteresse

Am 29. und 30. September 2017 diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Ingenieurwesen, Natur-, Rechts- und Gesellschaftswissenschaften sowie der Philosophie im Haus der Wissenschaft ihre Forschungsergebnisse mit der interessierten Öffentlichkeit. Gemeinsam haben sie in den vergangenen fünf Jahren Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe analysiert und interdisziplinäre Bewertungsgrundlagen entwickelt.

Neben Forscherinnen und Forschern der Technischen Universität Braunschweig waren, unter der Leitung der Technischen Universität Clausthal, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leibniz Universität Hannover, der Freien Universität Berlin, des Karlsruher Instituts für Technologie, der Christian-Albrechts-Universität Kiel und der Firma risicare beteiligt. Gefördert wurde das Forschungsprojekt mit rund 15 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Entsorgung radioaktiver Reststoffe

Soll der radioaktive Abfall untertage gebracht oder oberflächlich gelagert werden? Welche Rolle spielt Rückholbarkeit und wie muss überwacht werden? In Plädoyers und Gegenreden sowie ausführlichen Diskussionen erläutern die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ENTRIA-Verbundes die Vor- und Nachteile dieser Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe am

29. September 2017, ab 20.00 Uhr
im Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig,
Der Eintritt ist frei.

Radioaktiver Abfall – Was nun?

Feedback gefragt: Ergebnisse und Ansätze aus fünf Jahren Forschung diskutieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ENTRIA-Verbundes mit der interessierten Öffentlichkeit unter anderem mit Wissenschafts-Speeddating und Fishbowl-Diskussionen am

30. September 2017, von 10.00 bis 17.30 Uhr,
im Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig,
Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter dem folgenden Link wird gebeten:
www.entria.de/anmeldung-abschlusskonferenz_samstag.html

Programm

  • 10.00 Uhr         Begrüßung und Vorstellung ENTRIA
  • 10.40 Uhr         Vorstellung der Entsorgungsoptionen
  • 11.25 Uhr         Neustart in der Endlagersuche
  • 12.00 Uhr         Poster-Rundgang
  • 12.30 Uhr         Mittagspause
  • 13.30 Uhr         Wissenschafts-Speeddating
  • 15.30 Uhr         Parallel-Diskussionen
  • 16.30 Uhr         Was bleibt und was kommt?
  • 17.00 Uhr         Tagesabschluss