04.07.2016 | Presseinformationen:

King Kong – eine sinfonische Abstammungslehre Semesterabschlusskonzert mit dem Orchester der TU Braunschweig

Stammt die Musik vom Affen ab? Zum Abschluss des Sommersemesters präsentiert das Orchester der Technischen Universität Braunschweig drei Konzerte.

Diesmal begeben sich die jungen Instrumentalisten des Uniorchesters auf Forschungsexpedition zu den „Missing Links“ zwischen Affe und Mensch. Im Fokus der Konzerte stehen die Gemeinsamkeiten sowie die wechselseitige Anziehungskraft zwischen Schönheiten und Biestern, zarter Unschuld und animalischer Wildheit, aber auch das Zusammenspiel von Instinkt und Verstand, Kult und Kultur – und letztlich die Antwort auf die Frage.

Zu erleben sind die Konzerte am

Sonntag, 10. Juli 2016, 17 Uhr,
Dienstag, 12. Juli 2016, 20 Uhr,
und Mittwoch, 13. Juli 2016, 20 Uhr
jeweils im Audimax der TU Braunschweig, Pockelsstraße 15, 38106 Braunschweig.

Der Eintritt ist frei – erfolgt jedoch über Einlasskarten, die jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn ausgegeben werden. Mit Werken von Max Steiner, Maurice Ravel, Sergej Rachmaninow, James Newton Howard und John Williams wird Besucherinnen und Besuchern unter der Leitung von Markus Lüdke und der Mitwirkung von Götz van Ooyen (Darwin) erneut ein ungewöhnliches Programm gezeigt.