03.12.2015 | Presseinformationen:

Kinder-Uni Braunschweig: Warum Autofahren so langweilig ist, dass man ständig aufs Handy schauen muss?

Ohne Smartphone geht doch gar nichts mehr, oder? Im Bus, in der Stadt, im Geschäft, beim Warten: Schnell nochmal draufschauen! Autofahren und Handybedienung gleichzeitig, das klingt allerdings schwierig. Prof. Mark Vollrath vom Institut für Psychologie, Abteilung Ingenieur- und Verkehrspsychologie der TU Braunschweig, geht gemeinsam mit den Jungforscherinnen und Jungforschern der Frage nach, warum das trotzdem so viele Autofahrer machen und ob man tatsächlich zwei Dinge gleichzeitig tun kann.

Die Vorlesung „Warum Autofahren so langweilig ist, dass man ständig aufs Handy schauen muss“ findet statt am

Samstag, 05. Dezember 2015, um 10.30 Uhr im Audimax der TU Braunschweig,
Pockelsstr. 15, 38106 Braunschweig.

Kooperationspartner der Kinder-Uni Braunschweig 2015 sind das Kinder- und Familienzentrum Schwedenheim und die Stadt Braunschweig. Gefördert wird die Kinder-Uni Braunschweig von der Braunschweigischen Landessparkasse.

Weitere Informationen www.tu-braunschweig.de/kinderuni

Kontakt
Presse und Kommunikation der TU Braunschweig
Dr. Saskia Frank
Tel.: 0531/391-4126
E-Mail: kinderuni@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/presse/veranstaltungen/kinderuni