13.01.2014 | Presseinformationen:

Infotag Physik für Schülerinnen und Schüler an der TU Braunschweig

Was ist eine Supraleitung und wie entstehen Planeten? Schülerinnen und Schüler erhalten auf dem Infotag der Physik der Technischen Universität Braunschweig in Vorträgen und Experimenten Antworten auf diese Fragen und einen Einblick in aktuelle Forschungsthemen der Welt der Physik.

Der Infotag der Physik findet statt am

Samstag, 18. Januar 2014, von 10 bis 13.30 Uhr im Physikzentrum der TU Braunschweig, Mendelssohnstraße 2-3, 38106 Braunschweig.

Wissenschaftliches Arbeiten in Tieftemperaturphysik am Kühlgerät.

Wissenschaftliches Arbeiten in Tieftemperaturphysik am Kühlgerät.

Außerdem bietet der Infotag der Physik Schülerinnen und Schülern, insbesondere Abiturienten, die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen, bei Vorträgen, Laborführungen, Experimenten und Simulationen über die Forschung der Physikinstitute und die Studienmöglichkeiten der Physik an der TU Braunschweig zu informieren. Durch das Programm führen Physik-Studierende gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die gern Fragen zum Studium und zur Forschung beantworten.

Programm

  • 10.00 Uhr: Experimente zum Verständnis der Planetenentstehung, Prof. Dr. Jürgen Blum, Institut für Geophysik
  • 10.30 Uhr: Vortrag »Supraleitung – Elektronenpaare gehen durch dick und dünn«, Prof. Dr. Peter Lemmens, Institut für Physik der Kondensierten Materie
  • 11.40 Uhr: Informationen zum Physikstudium an der TU Braunschweig
  • 12.00 Uhr: Highlights aus der Forschung
  • ab 12.30 Uhr: Laborführungen durch die Institute

In seinem Vortrag »Supraleitung – Elektronenpaare gehen durch dick und dünn«, behandelt Prof. Peters Lemmens die Phänomene der Supraleitung. Bei tiefen Temperaturen verlieren viele Metalle schlagartig ihren elektrischen Widerstand. Gleichzeitig verändert sich das magnetische Verhalten. Beide Effekte lassen sich erklären, wenn man annimmt, dass Paare von Elektronen in einen neuen Zustand übergehen, der den supraleitenden Strom produziert. Dieser seltsame Zustand widerspricht alltäglichen Beobachtungen und basiert auf quantenmechanischen Gesetzen. Supraleitung bei hohen Temperaturen, vielleicht sogar bei Raumtemperatur, ermöglicht zahlreiche neue Anwendungen, die zurzeit erprobt werden. In dem Vortrag stellt Prof. Lemmens solche neuen Supraleiter und ihre Anwendungen in Elektrotechnik und Elektronik vor.

Der Eintritt ist frei.

Bildunterschrift: Wissenschaftliches Arbeiten in Tieftemperaturphysik am Kühlgerät. Bildnachweis: TU Braunschweig

Kontakt
Dr. Uwe Rossow
Institut für Angewandte Physik
Tel.: 0531-391-8523
E-Mail: physik@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/Medien-DB/eitp/infotag-physik-2014_tubs.pdf