17.09.2012 | Presseinformationen: ,

Grundsteinlegung Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik

Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik

Einladung zur Grundsteinlegung – Film- und Fotomotive

am Donnerstag, 20. September 2012, 15 Uhr

Hermann-Blenk-Straße 42 (Festzelt, Zufahrt über Aerodata-Gelände), 30108 Braunschweig

 

Die Technische Universität Braunschweig hat sich auf den Weg gemacht, eine der besten Hochschulen Europas für das Thema „Mobilität und Verkehr“ zu werden. 2007 gründete sie das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) gemeinsam mit dem Land Niedersachsen und der Volkswagen AG. Mit dem Bau des Gebäudes am Braunschweiger Forschungsflughafen erhält das NFF jetzt neue Impulse. Auf rund 8.000 Quadratmetern werden hier über 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus sieben Instituten der TU Braunschweig gemeinsam arbeiten. Auch Forscher aus anderen Hochschulen werden hier fächerübergreifend tätig sein. Insgesamt 60 Millionen Euro investieren der Bund und das Land Niedersachsen sowie weitere Förderer an diesem Standort. Ein zweiter Standort wurde bereits 2009 auf dem MobileLifeCampus in Wolfsburg eingeweiht.

 

Zur Grundsteinlegung am Donnerstag, 20. September 2012, 15 Uhr in der Hermann-Blenk-Straße 42, 30108 Braunschweig, sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Das Programm ab 15 Uhr*:

  • Begrüßung durch den Präsidenten der TU Braunschweig, Prof. Dr.-Ing. Jürgen Hesselbach
  • Grußworte:
    • David McAllister, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen
    • Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG
    • Dr. Gert Hoffmann, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig
    • Anschließend: Grundsteinlegung und Einmauern des Schatullenbehälters
      (Foto / Filmmotiv) 

    • Empfang

 

* Aus organisatorischen Gründen beginnt die Begrüßung, anders als in der Einladung angekündigt, bereits um 15 Uhr.