08.06.2018 | Presseinformationen:

Ein neues Gewächshaus für die Victoria-Seerose Spenden ermöglichen die neue Attraktion im Botanischen Garten

Die Riesenseerose Victoria cruziana kann ab sofort in ihrem neuen Gewächshaus im Botanischen Garten der Technischen Universität Braunschweig bewundert werden. Für das Gewächshaus wurden im Jahr 2015 im Rahmen einer Spenden-Aktion rund 530.000 Euro eingeworben. Die TU Braunschweig selbst steuerte weitere 240.000 Euro für die anspruchsvolle Gebäudetechnik bei. Der Neubau war notwendig geworden, weil das alte Gewächshaus trotz regelmäßiger Instandhaltung nicht mehr zu sanieren war.

Zur Eröffnung hatte die TU Braunschweig Spenderinnen und Spender, Freunde und Förderer des Botanischen Gartens und die Öffentlichkeit eingeladen.

Die Präsidentin der Carolo-Wilhelmina, Professorin Anke Kaysser-Pyzalla, dankte allen Spenderinnen und Spendern, darunter der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, dem Verein der Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens, dem Braunschweigischen Hochschulbund, der Volksbank BraWo und der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland, der Stadt Braunschweig und der Stiftung Braunschweiger Land sowie etlichen persönlichen Spenderinnen und Spendern.

Die Riesen-Seerose blüht ausschließlich an zwei aufeinander folgenden Nächten im Jahr. In der ersten Nacht ist ihre Blüte weiß, in der zweiten rosa. Michael Kraft, Leiter des Botanischen Gartens, freut sich auf zwei Victoria Nächte Anfang August. Dann ist der Garten ist bis in die späten Abendstunden geöffnet.