25.11.2011 | Presseinformationen:

Braunschweiger Architekturstudierende haben die Nase vorn Drei Architekturnachwuchspreise gehen an die TU Braunschweig

Die Qualität der Architekturausbildung der Technischen Universität Braunschweig kann an den zahlreichen Preisen, die Studierende der Architektur in diesem November gewonnen haben, festgemacht werden. Allein drei Nachwuchsförderpreise gingen an Architekturstudierenden der TU Braunschweig: der Johannes-Göderitz-Preis 2011, der Egon Eiermann-Preis 2010/11 und der Lavespreis 2011.

Die beiden Braunschweiger Architekturstudentinnen Franziska Stief und Rahel Joy Zerling erhielten für ihren Entwurf „Prinzenparkhalle“ den Lavespreis 2011. Der Entwurf sieht einen Neubau einer Festhalle auf dem Franzschen Feld in Braunschweig vor, mit der das kulturelle Leben im östlichen Ringgebiet aufgewertet werden soll. Der Lavespreis, der mit 5.000 Euro dotiert ist, wird jedes Jahr von der Lavesstiftung an Studierenden der Architektur, Innenarchitektur und Landschaftsarchitektur an niedersächsischen Universitäten und Fachhochschulen vergeben. Für den ersten Preis erhielten die beiden Studentinnen ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro.

Mit der Arbeit „Poesie der Speisekammer“ hat Simona Schröder den mit 1.500 Euro dotierten Egon-Eiermann-Preis der Eternit AG gewonnen. Gefordert war ein Entwurf für den Deutschen Pavillon der Weltausstellung 2015 in Mailand. Ihr gelang mit ihrem Entwurf die beste Umsetzung des Expothemas „Den Planeten ernähren, Energie für das Leben“. Insgesamt wurden 116 Arbeiten von Architekturstudierenden aus ganz Deutschland eingereicht

Den mit 800 Euro dotierten Johannes-Göderitz-Preis 2011 erhielt Dirk Terfehr. Ihm gelang es mit seinem Entwurf am besten, ein städtebauliches Gesamtbild des Harburger Hafens zu schaffen, das die Identität des Ortes weiterentwickelt und ein Quartier besonderer Charakteristik schafft. Insgesamt haben 100 Studierende von fünf Universitäten an dem Wettbewerb, der von der Johannes-Göderitz-Stiftung alljährlich Preise zur Förderung studentischer und wissenschaftlicher Arbeiten ausgelobt wird, teilgenommen.

 

Kontakt
Dipl. -Ing. Henri Greil
Öffentlichkeitsarbeit Studiengang Architektur
Tel.: 0531/391-3543
E-Mail: h.greil@tu-braunschweig.de