23.06.2014 | Presseinformationen:

Braunschweiger Ästhetik-Kolloquium Komposition und Komplexität – Anmerkungen zur Symphonik Gustav Mahlers

Martin Weller, Orchesterdirektor des Staatsorchesters Braunschweig, spricht im Rahmen des Braunschweiger Ästhetik-Kolloquiums »Chaos und Ordnung« an der Technischen Universität Braunschweig am

Donnerstag, 26. Juni 2014, um 20.15 Uhr
im Großen Musiksaal, Raum 58.133 A, Rebenring 58, 38106 Braunschweig

über »Komposition und Komplexität – Anmerkungen zur Symphonik Gustav Mahlers«.

Das Braunschweiger Ästhetik-Kolloquium »Chaos und Ordnung«
Unter dem Gegensatz, den das Rahmenthema »Chaos und Ordnung« vorgibt, sollen spielerische, bildnerische, musikalische und architektonische Gestaltungen vorgestellt und diskutiert werden.

 

Kontakt:
Jochen Hinz, Rainer Wilke, TU Braunschweig
j.hinz@tu-braunschweig.de, Tel.: 0531 391-94000

Weitere Informationen:
www.tu-braunschweig.de/ifdn/physik/aesthetik
www.staatstheater-braunschweig.de/staatsorchester/leitung