28.02.2011 | Presseinformationen:

Braunschweig Zukunft GmbH und TU Braunschweig unterzeichnen Kooperationsvertrag

Die Braunschweig Zukunft GmbH und die Technische Universität Braunschweig wollen auf den Gebieten Technologietransfer und insbesondere Existenzgründungen jetzt noch enger zusammenarbeiten. Zur Vertragsunterzeichnung

am Donnerstag, 3. März 2011 um 15 Uhr
im Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11, 5. OG, Raum Weitblick,

laden wir Vertreterinnen und Vertreter der Medien ein.

Hintergrund ist die steigende Zahl von Unternehmensgründungen aus der Universität. Während bis 2009 im Durchschnitt jährlich drei Gründer in die Selbstständigkeit  starteten, sind es inzwischen etwa zehn, die von der Technologietransfer-Stelle der TU Braunschweig betreut werden. Sie kommen bevorzugt im Technologiepark der Stadt Braunschweig unter, um dort Ihre Firma unter günstigen Voraussetzungen aufzubauen.

Die erfreuliche Entwicklung geht unter anderem auf die Förderung von Existenzgründungen aus der Wissenschaft im Rahmen des EXIST-3-Programms des Bundes zurück. Gemeinsam mit der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften erhält die TU Braunschweig hieraus Mittel für den Betrieb eines Ideeninkubators und die Betreuung durch das gemeinsame Entrepreneurship Center beider Hochschulen.

Durch einen Kooperationsvertrag soll die Schnittstelle zur Braunschweig Zukunft GmbH nun untermauert werden. Als Ansprechpartner stehen Ihnen seitens der Braunschweig Zukunft GmbH Joachim Roth, Geschäftsführer und Wirtschaftsdezernet der Stadt Braunschweig, sowie Geschäftsführer Ingo Loof, und seitens der TU Braunschweig Präsident Prof. Jürgen Hesselbach, Prof. Thomas Spengler, Vizepräsident Forschung und Technologietransfer, und Jörg Saathoff, Leiter der Technologietransfer-Stelle, zur Verfügung.

 

Kontakt
Dipl.-Ing. Jörg Saathoff
Leiter der Technologietransfer-Stelle
Technische Universität Braunschweig
Bültenweg 88, 38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 391 4268
j.saathoff@tu-braunschweig.de