20.06.2012 | Presseinformationen:

Aus dem TU-DAY wird eine TU-NIGHT Die TU Braunschweig veranstaltet zum ersten Mal eine Wissenschaftsnacht

Die Technische Universität Braunschweig feiert dieses Jahr eine Premiere: Zum ersten Mal veranstaltet sie eine Wissenschaftsnacht am Samstag, den 30. Juni 2012, von 18 bis 1 Uhr. Nachdem die TU Braunschweig bereits in den Vorjahren beim alljährlichen TU-DAY Ihre Türen für Besucherinnen und Besucher geöffnet hat, können die Interessierten dieses Jahr erstmals nachts die Wissenschaftsaktionen auf dem Campus entdecken.

Das Logo der TU-NIGHT 2012. Foto: TU Braunschweig

Das Logo der TU-NIGHT 2012. Foto: TU Braunschweig

Unter dem Motto „Nacht, Licht und Energie“ erstrahlt der Campus an diesem Abend in einem ganz neuen Licht. Wenn die Dämmerung einsetzt, werden viele Gebäude erleuchtet und faszinierende Lichtobjekte gezeigt. Leuchtende Ballone und Schattenspiele sind auf dem Gelände zu finden. Im Informatikzentrum können die Besucherinnen und Besucher einen Spaziergang durch den leuchtenden und blinkenden Sensorflur machen. Die Institute der Physik und Elektrotechnik laden die Wissenschaftsinteressierten dazu ein, selbst mit Licht und Farben zu experimentieren.

Für Schülerinnen und Schüler, die sich für ein Studium an der TU Braunschweig interessieren, gibt es einen „Langen Abend der Studienberatung“ von 18 – 22 Uhr. Rund um das Haus der Wissenschaft beraten studentische Fachgruppen und Studienberater die Interessierten bei allen Fragen rund um die Bewerbung, den Auslandsaufenthalt oder bei Fragen zur Finanzierung des Studiums.

Während die Sonne untergeht, wird es langsam unheimlich auf dem Campus. Die Sozial- und Geisteswissenschaften widmen sich der dunklen Seite der Nacht mit Gruselgeschichten und alten Zaubersprüchen. Die Pharmazeuten verraten ihr Kenntnisse über tödliche Gifte und auf dem Forumsplatz ist sogar ein „Mord“ passiert. Groß und Klein können dort gemeinsam mit den Biotechnologen den Tatort untersuchen und den Täter mit Hilfe modernster Technik identifizieren. Spannend wird es auch bei vielen wissenschaftlichen Quizrunden und Wettbewerben. Besucherinnen und Besucher testen dort ihr Wissen rund um Luft- und Raumfahrt oder bauen mit Spaghetti eine Nudelbrücke.

Erstmals wird auf dem Campus auf zwei Bühnen gesungen, getanzt und gefeiert. Ab 21 Uhr beginnt das Musikprogramm mit insgesamt 9 Bands. Auf der Bühne am Forumsplatz treten bekannte Indie-Pop-Gruppen aus Braunschweig, Hamburg und Berlin auf. Die Bühne am Okerufer bietet eine Plattform für Nachwuchsbands aus der Region. Das Konzert der Berliner Newcomerband „Danke!“ bildet um Mitternacht den Auftakt zu einer gemeinsamen Abschlussparty unter dem Sternenhimmel, zu der alle Besucherinnen und Besucher herzlich eingeladen sind.

Das Studentenfernsehen CampusTV überträgt die TU-NIGHT live ab 15 Uhr. Der Ideenwettbewerb MacGyver wird nachmittags live aus dem Audimax gesendet, anschließend schaltet CampusTV direkt zu den einzelnen Ständen auf der TU-NIGHT. Der Internetstream kann abgerufen werden unter: http://campustv.tu-bs.de/

 

Die Programmübersicht der TU-NIGHT:

Der Forumsplatz der TU bei Nacht. Foto: TU Braunschweig/Original-okerland

Der Forumsplatz der TU bei Nacht. Foto: TU Braunschweig/original-okerland

18 bis 22 Uhr – Langer Abend der Studienberatung

rund um das Haus der Wissenschaft und im Studienservice-Center

19 Uhr – Siegerehrung der genialsten und verrücktesten Maschinen des MacGyver Ideenwettbewerbs (Der Wettbewerb findet bereits am Nachmittag statt.)

im Audimax

18 bis 24 Uhr  – Wissenschaftsaktionen, Experimente und Schnuppervorlesungen

rund um den Zentralcampus

21 bis 23 Uhr – Science Slam im Wissenschaftsjahr

im Audimax

21 bis 1 Uhr – Livemusik mit Bands wie „Danke!“, „Tonbandgerät“ und „The Dandy Kings“

Bühne auf dem Forumsplatz und Bühne am Okerufer

24 bis 1 Uhr – Abschlussparty für alle Besucher & TU-Mitarbeiter

auf dem Forumsplatz

Mehr Informationen zum Ablauf der Veranstaltung, den Veranstaltungsorten und den einzelnen Programmpunkten gibt es online unter www.tunight.de. Gerne stehen wir für Interviewanfragen zur Verfügung und vermitteln den Kontakt zu den Veranstaltern einzelner Programmpunkte.

Kontakt
Dr. Saskia Frank
Presse und Kommunikation Braunschweig
Tel.: 0531/3914126
E-Mail: tunight@tu-braunschweig.de
www.tunight.de
facebook.com/tubraunschweig