19.11.2014 | Presseinformationen:

Animal Estates: Bauen für wilde Tiere in der Stadt Vortrag von Dipl.-Ing. Henri Greil

Artenzahlen vieler Tier und Pflanzengruppen nehmen in den Städten im Vergleich zu intensiv genutzten Landwirtschaftsflächen immer mehr zu. So leben wohl ebenso viele Berliner wie Vogelpaare in der Bundeshauptstadt. Durch den Ausbau von Dachgeschossen und energetische Gebäudesanierungen verschwinden immer mehr Quartiere für viele Tierarten, darunter Vögel, Fledermäuse und Wildbienen. Henri Greil, Institut für Landschaftsarchitektur der Technischen Universität Braunschweig, zeigt in seinem Vortrag „Animal Estates: Bauen für wilde Tiere in der Stadt“ am

Dienstag, 25. November 2014, 19.30 Uhr,
in der Universitätsbibliothek Braunschweig, Pockelsstr. 13,

wie die Architektur das Überleben der Wildtiere in der Stadt sichern kann.

Der Vortrag begleitet die Ausstellung „UB – Wissenschaft bewegt: Stadt der Zukunft – Mobilität – Infektionen und Wirkstoffe“, die in der Universitätsbibliothek Braunschweig noch bis März 2015 gezeigt wird.