22.03.2016 | Magazin:

Unter ständiger Kontrolle … Wie gründlich werden unsere Lebensmittel geprüft? Vortrag von Dr. Ulrich Nehring

Termin: Montag, 04. April 2016, um 18.30 Uhr
in der Aula der Technischen Universität, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig.

Der Eintritt ist kostenlos.

Der öffentliche Vortrag wird im Rahmen der Tagung des Regionalverbandes Nord der Lebensmittelchemischen Gesellschaft am 04. und 05.04.2016 in Braunschweig angeboten.

In keinem anderen Land Europas beschäftigen sich so viele Experten mit der Kontrolle der Sicherheit und Qualität der Lebensmittel wie in Deutschland. Alle Lebensmittelhersteller und -händler führen regelmäßig eigene Untersuchungen an ihren Rohstoffen und Produkten durch oder beauftragen unabhängige Labore für diese Prüfungen, um die Sicherheit und hohe Qualität der Lebensmittel gewährleisten zu können. Behörden der Bundesländer und Kommunen überwachen den Verkehr mit Lebensmitteln und kontrollieren risikoorientiert an Stichproben, ob die strengen Lebensmittelgesetze eingehalten werden.

Bei der Untersuchung der Lebensmittel kann man heute in vielen Bereichen sehr empfindliche und leistungsfähige Prüfmethoden einsetzen, mit denen zum Beispiel Spuren von gesundheitsgefährdenden Verunreinigungen, Verfälschungen, gentechnische Veränderungen oder der geographische Ursprung von Lebensmitteln nachgewiesen werden können.

Die regelmäßigen Auswertungen der Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelüberwachung belegen, dass nur vergleichsweise wenige Lebensmittel auf unserem Markt nicht den Anforderungen genügen. Die meisten Abweichungen werden bei der Kennzeichnung von Lebensmitteln festgestellt.

Dennoch weist das enge Netz der Lebensmittelkontrollen Lücken auf, die zum effektiven Schutz der Verbraucher geschlossen werden müssen. Große Herausforderungen für Lebensmittelchemiker ergeben sich gegenwärtig vor allem aus dem Internet-Handel und den globalen Warenströmen.

Viele Verbraucher vertrauen heute besonders Lebensmittel-Vergleichstests, die in der Presse, im Internet oder im Fernsehen veröffentlicht werden. Ob diese Tests tatsächlich das Qualitätsurteil „sehr gut“ verdienen, muss ebenso kritisch hinterfragt werden wie die Bedeutung von Qualitätssiegeln auf Lebensmittelverpackungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dr. rer. nat. Ulrich Nehring ist staatl. geprüfter Lebensmittelchemiker. Nach seinem Studium an der TU Berlin und der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster und promovierte er an der TU Braunschweig. Seit 1989 ist er zunächst als Fachbereichsleiter, seit 1997 als Wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer bei der Institut Nehring GmbH in Braunschweig beschäftigt.