21.02.2013 | Magazin:

Teufelsgeigerin?!

Ein Konzert mit Violinkonzerten der venezianischen Geigerin und Komponistin Laura M. Lombardini Sirmen (1745-1818) findet am Sonntag, 3. März 2013, 19.30 Uhr, in der Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig, statt.

Es hat schon Tradition: Ein Konzert mit Werken von Komponistinnen im Rahmen der Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag. Auch wenn in den Konzertsälen der Welt meist Werke männlicher Komponisten aufgeführt werden, heißt dies nicht, dass nicht auch Frauen außerordentlich schöne Musik komponiert haben – und diese zum Teil sogar selbst zur Aufführung brachten! Laura Maddalena Lombardini Sirmen ist ein gutes Beispiel dafür: Die Venezianerin komponierte nicht nur hinreißend schöne frühklassische Violinkonzerte, sondern machte auch als international renommierte Interpretin eben dieser Werke von sich Reden. Und damit nicht genug war sie auf ihrer Europatournee auch als Sängerin zu hören. Im Konzert erklingt eines ihrer Violinkonzerte zusammen mit Werken Antonio Vivaldies und Arien der österreichischen Zeitgenossin Marianna Martinez (1744-1812).

Wie jedes Jahr, so wurde auch dieses Konzert durch Sponsoring ermöglicht.
Als Solistin konnte die renommierte und durch zahlreiche CD-Einspielungen bekannte Hamburger Geigerin Annegret Siedel gewonnen werden.

Ausführende:
Annegret Siedel (Barockvioline & Viola d’Amore)
Marie Luise Werneburg, Sopran
Barockorchester Der Guelfen Freudenspiel

Eintritt: 16 € (erm. 13 €)

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Braunschweiger Zentrum für Gender Studies, www.genderzentrum.de, an der TU Braunschweig.