10.10.2012 | Magazin:

Päckchen für Braunschweig – Mitmachen bis zum 4. Dezember

„Päckchen für Braunschweig“ ist eine karitative, nicht kommerzielle Aktion des Allgemeinen Studierenden Ausschusses der TU Braunschweig.  Zum sechsten Mal werden
Schuhkartongeschenke an Braunschweiger Kinder verteilt. Seit ihrem Start 2007 sind bis heute fast 10.000 Päckchen gesammelt worden.

„Kinderarmut geht alle etwas an“, so der AStA. „Viele Familien auch in unserer Stadt sind davon betroffen. Sei es in der direkten Nachbarschaft
oder in der Schule, wo die eigenen Kinder Freunde haben, deren Eltern sich keine Geschenke für ihre Kinder leisten können oder über Monate für eine Kleinigkeit sparen müssen. Bereits jedes vierte Kind in Braunschweig gilt als arm . Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft  spricht von Braunschweiger Schulklassen, in denen sogar die Hälfte der Kinder aus Familien kommen, die unterhalb der Armutsgrenze leben.“

Ziel der Aktion ist es, auf Missstände aufmerksam zu machen und den Appell an die Politiker zu richten, für eine Sozial- und Bildungspolitik einzutreten, die alles
unternimmt, um die Kinderarmut zu beseitigen. Gleichzeitig möchten die Initiatoren den Kindern und ihren Eltern zeigen, dass jemand da ist, der an sie denkt.

Nähere Informationen unter:

www.asta.tu-braunschweig.de/index.php/asta/arbeitsgruppen/packchen-fur-braunschweig/