19.03.2012 | Magazin:

Nominierungen für den Förderpreis und den Fritz-Wagner-Preis bis 23. März möglich Förderpreis des Fördervereins des HZI

Im Rahmen seiner Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses schreibt der Förderverein des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung e.V., Braunschweig zum achtzehnten Mal seinen Promotions-Preis aus.

Mit diesem Preis soll eine hervorragende Dissertation aus dem Bereich der Lebenswissenschaften ausgezeichnet werden. Das Dissertationsverfahren muss im Laufe des Jahres 2011 an der jeweiligen Partnerhochschule des HZI erfolgreich abgeschlossen worden sein. Die Dotierung des Preises beträgt 1.000 Euro. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der jährlich stattfindenden Inhoffen-Vorlesung. Die honorierte Arbeit soll von der/dem Preisträgerin/träger in schriftlicher Form präsentiert werden (Poster).

Vorschlagsberechtigt sind alle Mentoren, die am HZI sowie an den mit dem HZI kooperierenden Hochschulen eine entsprechende Dissertation betreut haben. Wir bitten Sie, die Vorschläge mit folgenden Unterlagen: Lebenslauf, Referenzschreiben, Kopie der Arbeit mit Titel,Datum und Note sowie eine Publikationsliste an den Wissenschaftlichen Geschäftsführer des HZI, z.Hd. von Herrn Dr. Clemens Ostrowicz, (Email: cos10@helmholtz-hzi.de) bis zum 23. März 2012 zu richten.

 

Fritz-Wagner-Preis

Anlässlich des Todes von Professor Dr. Fritz Wagner wurde im Förderverein des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung e.V. der „Fritz Wagner Fonds zur Förderung der Biotechnologie in Braunschweig“ eingerichtet. Aus dem Förderbetrag wird der Fritz-Wagner-Preis finanziert.

Dieser Preis soll für eine lebenswissenschaftliche Masterarbeit – insbesondere aus dem Themenbereich der „angewandten Biotechnologie“ – verliehen werden. Der Preis ist mit 500 € dotiert. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der jährlich stattfindenden Inhoffen-Vorlesung. Die honorierte Arbeit soll von der/dem Preisträgerin/träger in schriftlicher Form präsentiert werden (Poster)..

Vorschlagsberechtigt sind die Bereichsleiter am HZI und die in die Studiengänge der Lebenswissenschaften der TU Braunschweig involvierten Dozenten. Wir bitten Sie, die Vorschläge mit folgenden Unterlagen: Lebenslauf, Referenzschreiben, eine Kopie der Arbeit mit Titel, Datum und Note sowie eine Publikationsliste an den Wissenschaftlichen Geschäftsführer des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung, z.Hd. von Herrn Dr. Clemens Ostrowicz, zu richten (Email: cos10@helmholtz-hzi.de). Einsendetermin ist der 23. März 2012.