31.01.2018 | Magazin:

Natur erobert: Wie die Natur zurückkommt, wenn der Mensch geht Eine Ausstellung mit Fotografien von Michael Kraft

Was passiert mit Gegenständen und Orten, wenn der Mensch verschwindet und die Natur ihren Lebensraum zurückerobert? Eine Antwort auf diese Frage liefern die Fotografien von Michael Kraft, die ab dem 01. Februar in der Torhausgalerie des Botanischen Gartens der Technischen Universität Braunschweig ausgestellt werden.

Verwildert und verlassen: Ein Volvo steht im schwedischen Wald. Bildnachweis: Michael Kraft/TU Braunschweig.

Båstnäs, ein kleiner Ort in der schwedischen Provinz Värmland, direkt an der norwegischen Grenze. Seit mehreren Jahrzehnten liegt hier im Wald versteckt ein Autofriedhof mit über 1000 verlassenen Fahrzeugen. An diesem Ort entstanden die Fotografien von Michael Kraft, dem Technischen Leiter des Botanischen Gartens der TU Braunschweig. Die Bilder zeigen, wie die Natur zurückkommt, wenn der Mensch geht: Verrostete, vergammelte und verformte Fahrzeugreste, tief in der Erde versunkene Reifen. Durch den Motorraum eines Opel Rekord P2 hat sich eine große Birke ihren Weg gesucht, während vertrocknete Äste auf das matte Blech eines Uralt-Peugeos drücken. Immer wieder ändern natürliches Pflanzenwachstum und das Wetter das, was man sieht.

Wie aber entsteht eine solche Vegetation inmitten von verlassenen Autos? Der Wind weht leichte Samen von Krautpflanzen und schnell wachsenden Bäumen wie Birken, Pappeln oder Fichten herbei. Vögel bringen die Samen von weiteren Büschen und Bäumen mit. Sind die Glasscheiben kaputt, dringt die Natur auch ins Innere der Fahrzeuge ein. Moose und Flechten überziehen den Lack, weitere Pflanzen und Tiere siedeln sich auf Sitzpolstern und Teppichböden an. Rostlöcher im Dach, in der Motorhaube oder dem Kofferraumdeckel ermöglichen es Bäumen, in die Höhe zu wachsen. „Mit meinen Bildern möchte ich die Rückeroberung der Natur und den verantwortungslosen Umgang des Menschen mit derselben dokumentieren“, fasst Michael Kraft die Idee hinter seinem Fotoprojekt zusammen.

Die Ausstellung „Natur erobert“ mit den Fotografien von Michael Kraft kann vom

01. – 25. Februar 2018

im Torhaus des Botanischen Gartens der Technischen Universität Braunschweig, Humboldtstraße 1, 38106 Braunschweig,

besucht werden.

Ausstellung: Natur erobert
Ausstellung: Natur erobert

Ausstellung: Natur erobert

Dieses Auto ist fast bis zur Unkenntlichkeit von Pflanzen überwuchert. Bildnachweis: Michael Kraft/TU Braunschweig.

Ausstellung: Natur erobert
Ausstellung: Natur erobert

Ausstellung: Natur erobert

Die Natur macht auch vor dem Inneren der Fahrzeuge keinen Halt. Bildnachweis: Michael Kraft/TU Braunschweig.

Ausstellung: Natur erobert
Ausstellung: Natur erobert

Ausstellung: Natur erobert

Ein grüner Teppich aus Moos umschließt die Scheibenwischer dieses Autos. Bildnachweis: Michael Kraft/TU Braunschweig.