20.07.2012 | Magazin:

Multitalent und Gründer der GEMA, Rektor des Polytechnikums und der TH Braunschweig Vor 175 Jahren wurde Hans Sommer geboren

Vor 175 Jahren wurde Hans Sommer (eigentlich: Hans Friedrich August Zincken genannt Sommer) in Braunschweig geboren. Er war ein deutscher Komponist und Mathematiker. Hans Sommer war Rektor der TU Braunschweig von 1875-1881,  vollendete er die Umwandlung des Polytechnikums in eine Technische Hochschule und leitete 1877 die Feierlichkeiten zur Eröffnung des damaligen „Neubaus“.

Er war Professor für Mathematik von 1866 bis 1883 und arbeitete in dieser Zeit eng mit Richard Dedekind zusammen. Neben der Hochschultätigkeit machte er sich einen Namen als Spezialist für Linsensysteme, berechnete für die stiefväterlichen optischen Werke Voigtländer & Sohn Objektive wie den weltweit erfolgreichen Aplanaten Euryskop und bildete seinen Halbbruder Friedrich von Voigtländer in theoretischer Optik aus.

Nach seinem Rückzug von den akademischen Ämtern ging er aus Braunschweig fort und machte sich international unter dem Namen Hans Sommer einen Namen als Musiker, als Komponist von Liedern, Orchesterwerken und Opern. Er war von 1898-1903 Vorsitzender der Genossenschaft Deutscher Komponisten, Mitglied der Akademie der Künste zu Berlin und sowohl mit der Familie Richard Wagners als auch mit Richard Strauss und weiteren führenden Komponisten seiner Zeit eng befreundet. Zusammen mit Richard Strauss war er Vorkämpfer für den Schutz von Autorenrechten und gründete die GEMA.