23.11.2014 | Magazin:

InnoBrunch 2014 – Netzwerk innovativer Lehre wächst

Innobrunch_300Am 20. November 2014 fand der dritte „InnoBrunch“ an der Technischen Universität Braunschweig statt, auf welchem sich die neun neuen Innovationsprojekte mit den Projekten der ersten und zweiten Förderrunde im Rahmen des teach4TU-Innovationsprogramms Gute Lehre vernetzten.

Die neuen Innovationsprojekte der dritten Förderrunde, die in diesem Wintersemester gestartet sind, verteilen sich über alle Fakultäten und verfolgen praxisbezogene Ansätze in der Lehre. Ausbildung von Studierenden zu Sprachcoaches, die fremdsprachliche Kommilitoninnen und Kommilitonen auf ihrem Weg zu nachhaltigem Lernerfolg unterstützen sollen, Arbeit an reellen Projekten zu verschiedenen städtebaulichen Herausforderungen in der Region, Integration von Genderaspekten in eine ingenieurwissenschaftliche Vorlesung und experimentelle Anwendung von Entrepreneurship-Kenntnissen sind einige der Themen in dieser Förderrunde.

Insgesamt wurden im Innovationsprogramm „Gute Lehre“ bisher 25 Projekte auf den Weg gebracht. „Ich freue mich, dass die Community der Guten Lehre an der TU Braunschweig stetig wächst. Ab dem Sommersemester 2015 können wir zudem weitere Lehrkonzepte aus Studienqualitätsmitteln fördern, die sich mit mediengestützten Lehr- und Lernumgebungen sowie mit dem Transfer der bisherigen Innovationsprojekte auf weitere Fächer beschäftigen. Dadurch soll die Breitenwirksamkeit der Weiterentwicklung der Guten Lehre an der TU Braunschweig erzielt werden“, so die Vizepräsidentin für Lehre und Diversity – Prof. Dr. Simone Kauffeld, die den InnoBrunch 2014 eröffnete. Neben der finanziellen Förderung stehen bei diesen Programmen die Begleitung durch regelmäßige Netzwerktreffen sowie didaktische und methodische Workshops im Vordergrund.

Interessierte Lehrende der TU Braunschweig werden herzlich eingeladen, sich an den Förderprogrammen zu beteiligen, sich zu den Erfahrungen der Lehrpraxis auszutauschen und spätestens am dritten Tag der Lehre – am 03. Juni 2015 – an der Präsentation der vielfältigen Lehrprojekte teilzunehmen.

Kontakt

Prof. Dr. Simone Kauffeld
Vizepräsidentin für Lehre und Diversity
Tel: 0531-391-2547
E-Mail: vpl@tu-braunschweig.de

 

Die Projekte der dritten Förderrunde des Innovationsprogramms Gute Lehre in der Übersicht:

S.O.S. – Studieren ohne Sprachbarrieren
Prof. Dr. Meinhard Schilling, Dr. Andreas Hettiger, Dr.-Ing. Dezhen Li, Maria Neumann, M.A.

Teach Your Peers (TYP)
Prof. Dr. Reinhard Köster, Prof. Dr. Martin Korte, Dr. Simone Karrie

L⁴ – Lehr-Lern-Labor zur Stärkung der Lehramtsausbildung
Prof. Dr. Maike Looß

LiteraTUs: Förderung literaler Kompetenzen im Studium
Prof. Dr. Daniela Hosser, Johannes Beller, M.Sc., Johanna Burkert, M.Sc.

Round Table Education
Prof. Dr.-Ing. Klaus Dröder, Dipl.-Ing. Alexander Tornow, Dipl.-Wirtsch.-Ing. Antje Schilling, Lena Müller, M.Sc.

Projektakademie Ländlicher Raum
Prof. Dr. Vanessa Miriam Carlow, Marie Bruun Yde, M. Sc., Dipl.-Ing. Verena Schmidt, Dipl.-Ing. Dirk Neumann

GenderING. Gender Studies in die Ingenieurwissenschaften
Prof. Dr.-Ing. Corinna Bath, Prof. Dr.-Ing. Thomas Vietor, Dipl.-Ing. Nico Selle, Claude Draude, M.A.

Pecha Kucha, Lernen durch Lehren und Blended Learning
Dr. Gerald Fricke, Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz

Technology Business Model Creation
Prof. Dr. Reza Asghari, Lennart Büth, Dipl. Handelslehrer Samir Roshandel, M.Sc.

Weitere Informationen zu den aktuellen Innovationsprojekten finden Sie unter:
www.tu-braunschweig.de/teach4tu/innovationsprogramm/innovationsprojekte/wise201415

Das Projekt teach4TU ist im April 2012 gestartet und wird noch bis Ende 2016 mit insgesamt acht Millionen Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Das Innovationsprogramm „Gute Lehre“ ist Teil des Projekts teach4TU. Auch in den kommenden Semestern haben die Lehrenden der TU Braunschweig die Möglichkeit, weitere innovative Lehrkonzepte mit finanzieller Förderung durch das Projekt teach4TU zu entwickeln. Die Ausschreibungen der vierten Runde des Innovationsprogramms „Gute Lehre“ und der ersten Runde der Transferprojekte werden Anfang 2015 veröffentlicht.

Anträge im Rahmen des Förderprogramms „In medias res – Mediengestützte Lehr-/ Lernumgebungen für die Technische Universität Braunschweig“ zum Schwerpunkt Game-based Learning können ab sofort eingereicht werden. Am 02. Dezember 2014 findet dazu von 16.00 bis 17.30 Uhr im Rebenring 58A, Raum 123 ein Informationstreffen statt.