11.12.2013 | Magazin:

Dreimal „Ja“: Kooperation mit der St. Petersburg State University of Economics

Besuch des Herrn Ministerpräsidenten Weil an der St. Petersburg State University of Economics

St. Petersburg NovemberAm 27. November 2013 besuchte der Ministerpräsident von Niedersachsen, Herr Stephan Weil (im Bild Mitte), mit einer 25-köpfigen Delegation die St. Petersburg State University of Economics, um an der Unterzeichnung des „Agreement on Strategic Cooperation“ zwischen der St. Petersburger Wirtschaftsuniversität (UNECON) und der Technischen Universität Braunschweig (TUBS) teilzunehmen und die Kooperation beider Universitäten politisch zu unterstützen. Unterzeichnet wurde die neue Vereinbarung vom Rektor der UNECON, Herrn Professor Dr. Igor Maximtsev, und dem Präsidenten der TUBS, Herrn Professor Dr.-Ing. Dr. h.c. Jürgen Hesselbach. Der Vertrag sieht u. a. gemeinsame langfristige Projekte in Lehre und Forschung sowie einen Dozenten- und Studentenaustausch zwischen beiden Universitäten vor. (Fotos oben und unten: UNECON)

169_13_Vertragsunterzeichnung-MiBA-ToM_WebVertreterinnen und Vertreter der russischen Delegation der St. Petersburg State University und der TU Braunschweig hatten bereits am 11.11.2013 den Vertrag über das neue Dual Degree-Programm „MiBA/ToM“ im Präsidialbüro der TU Braunschweig feierlich begangen. Der Vertrag selbst wurde von Prof. Dr. Igor Maxsimtsev, Rektor der St. Petersburg State University of Economics, und Prof. Dr.- Ing. Dr. h.c. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig, unterzeichnet (siehe Bild).

Die Absolventinnen und Absolventen können mit diesem Abschluss wichtige Führungsaufgaben in Wirtschaft und Wissenschaft an der Schnittstelle zwischen Technologie und Betriebswirtschaft übernehmen. Das Doppelabschlussprogramm vermittelt dabei nicht nur das fachübergreifende Wissen auf hohem Niveau, sondern auch die internationalen und interkulturellen Kompetenzen, die für Unternehmen und in der Forschung immer wichtiger werden.

Prof.-Hesselbach-und-Prof.-Dr.-Igor-MaximtsevEin erstes Kooperationsabkommen zwischen beiden Universitäten hatten TU-Präsident Prof. Hesselbach und der Rektor der St. Petersburg State University of Economics, Prof. Igor Maximtsev,  am 4. Juni 2013 in St. Petersburg unterschrieben. Ziel ist es, neben gemeinsamen Forschungsprojekten auch einen Studenten- und Dozentenaustausch zwischen Braunschweig und St. Petersburg zu organisieren.