03.04.2017 | Magazin:

Bild des Monats: „Sputtern“ in der Vakuumkammer Eingereicht von Frederik Steib vom Institut für Halbleitertechnik

Plasma-Deposition-Technik in Aktion: Das Bild zeigt eine Ultrahochvakuumkammer zur Beschichtung von nitridbasierten Verbindungshalbleitern. Zu sehen ist ein so genannter Dual-Magnetron-Prozess mit einem Argon-Stickstoff-Gemisch zur Herstellung von hochqualitativem Aluminiumnitrid. Durch hohe elektrische Spannung bildet sich ein Plasma aus. Mit den entstehenden Ionen wird Material auf einem Target zerstäubt und kann als nitridische Verbindung auf einem Substrat aufwachsen. Die dabei entstehenden Schichten werden als Grundlage für ein Wachstum von nanoskaligen Halbleiterbauelementen verwendet.

Bild des Monats: „Sputtern“ in der Vakuumkammer (Frederik Steib/TU Braunschweig)

Bild des Monats: „Sputtern“ in der Vakuumkammer (Frederik Steib/TU Braunschweig)

Die Erforschung von Nanomaterialien für den Einsatz in neuen kleinen Sensoren ist einer der Kernforschungsbereiche des neuen LENA-Forschungszentrums und der Forschungslinie Quanten- und Nanometrologie (QUANOMET) innerhalb der Wissenschaftsallianz der Technischen Universität Braunschweig mit der Leibniz Universität Hannover. Für die präzise und umfassende Charakterisierung dieser Strukturen bietet die LENA- Infrastruktur mit hochmodernen analytischen Großgeräten optimale Voraussetzungen.

Ein ungewohnter Einblick in die Forschung, ein spannender Eindruck aus der Lehre, ein Detail oder besonderer Moment auf dem Campus: Die TU Braunschweig ist vielfältig. Reichen Sie Ihre selbst erstellten Fotos bei uns ein! Welche Kriterien Ihr Bild erfüllen sollte, können Sie auf unserer Bild-des-Monats-Seite nachlesen. Auf der Seite können Sie zudem die Bilder vergangener Monate ansehen.