23.09.2016 | Presseinformationen:

Wer kennt Richard Dedekinds „Kegelbrüder“? Die Carolo-Wilhelmina ehrt den Begründer der modernen Mathematik

Anlässlich Richard Dedekinds 185. Geburtstages im 100. Todesjahr ehrt die Technische Universität Braunschweig den bedeutenden Mathematiker mit der Ausstellung „Mensch Dedekind“ sowie einer internationalen Fachkonferenz. Gefragt ist dabei auch der Spürsinn der Braunschweigerinnen und Braunschweiger. Um die Ausstellung in der Universitätsbibliothek abzurunden, suchen die Macher nun Hinweise zu einem Foto, dass Dedekind im Kreise weitere Professoren zeigt. Richard Dedekind gilt als einer der Begründer der modernen Mathematik. Zugleich trieb er in den 1870er Jahren die Neuausrichtung der damaligen Lehranstalt Collegium Carolinum hin zu einer modernen technischen Universität maßgeblich voran.

Die Ausstellung „Mensch Dedekind“, die ab dem 29. September 2016 in der Universitätsbibliothek zu sehen ist, zeigt unter anderem ein Foto, dass Richard Dedekind (stehend ganz links) zusammen mit Bernhard Tepelmann (stehend dritter von rechts) und weitere Professoren des damaligen Collegium Carolinum zeigt. Dazu fragen die Ausstellungsmacher nun die Öffentlichkeit: Wer kann die anderen Professoren auf dem Foto identifizieren oder Hinweise zu ihnen geben? „Wir vermuten, dass das Foto anlässlich eines Kegelabends des Vereins für Naturwissenschaft zu Braunschweig entstanden ist. Es ist etwa auf das Jahr 1904 datiert und stammt aus den Vieweg-Archiven der Universitätsbibliothek Braunschweig“, erläutert Klaus Oberdieck, Leiter des Universitätsarchivs. Hinweise zu dem Foto und den Männern, die auf ihm zu sehen sind, können die Braunschweigerinnen und Braunschweiger per E-Mail an das Universitätsarchiv richten: archiv@tu-braunschweig.de

Ausstellung „Mensch Dedekind – in Memoriam Richard Dedekind (1831-1916)“

Die Ausstellung „Mensch Dedekind“ vom 29. September 2016 bis zum 15. Januar 2017 in der Universitätsbibliothek gibt einen Einblicke in bisher wenig bekannte Seiten des Lebens und Wirkens des berühmten Braunschweiger Mathematikers Richard Dedekind. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer des Braunschweiger Gymnasiums Martino-Katharineum, Dedekinds ehemaliger Schule, haben die Ausstellung in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der TU Braunschweig und des Niedersächsischen Landesarchivs in Wolfenbüttel konzipiert. Die Ausstellung kann während den allgemeinen Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Ausstellung „Mensch Dedekind“.

Internationale Fachkonferenz

Vom 06. bis zum 08. Oktober 2016 findet an der Technischen Universität Braunschweig die internationale Fachkonferenz „In Memoriam – Richard Dedekind“ statt. Den Auftakt dazu bildet am 06. Oktober die festliche Gedenkveranstaltung im Altstadtrathaus Dornse. Während der von der Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät initiierten Konferenz gibt es außerdem eine Stadtführung sowie eine Führung durch die Ausstellung „Mensch Dedekind“. Letztere ist öffentlich und ohne Anmeldung erlebbar. Die Ausstellungsführung findet am 07. Oktober um 19.30 Uhr in der Universitätsbibliothek statt. Weitere Informationen zur Fachkonferenz erhalten Interessierte auf der Homepage „In Memoriam – Richard Dedekind“ oder per E-Mail