24.06.2011 | Presseinformationen:

Vortrag über Krisenmanagement im Notfall – Erfahrungen nach Fukushima und Tschernobyl

Über „Krisenmanagement im Notfall – Erfahrungen nach Fukushima und Tschernobyl“ referiert Regierungsdirektor Johannes Kuhlen, Referent für Notfallschutz, Radioökologie und Überwachung der Umweltradioaktivität im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU),

am Mittwoch, 29. Juni 2011, um 17 Uhr
im Hörsaalgebäude, Campus Nord, Bienroder Weg 84, Raum BI 84.2.

Johannes Kuhlen ist einer der wenigen internationalen Experten auf dem Gebiet des atomaren Krisenmanagements und hat für die Bundesregierung die Verhandlungen auf EU- und UN-Ebene zur Festlegung und Koordination der Maßnahmen, die im Falle eines Reaktorunfalls zu ergreifen sind, geführt. Er war nach der Atomkatastrophe zwei Wochen in Japan, um dort die in Japan ansässigen Deutschen zu beraten, die sich an die Deutsche Botschaft gewandt haben, und die Evakuierung der Botschaft in Tokyo zu organisieren. Aktuell ist er Mitglied der deutschen Delegation auf der Ministerkonferenz in Wien zum Thema „Lehren aus Fukushima“.

Kuhlen bilanziert in seinem Vortrag die Fortschritte und Unzulänglichkeiten der international verabredeten Notfallmaßnahmen, die bei einem Reaktorunfall mit grenzüberschreitenden Konsequenzen zu ergreifen sind.

Die Veranstaltung ist der erste Vortrag im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Zeitzeichen“, die von der Abteilung Innenpolitik und Internationale Beziehungen des Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig organisiert wird. Unter dem Obertitel „Zeitzeichen. Aktuelle Debatten im Institut für Sozialwissenschaften“ werden in loser Folge und unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen zu aktuellen und kontrovers diskutierten politischen Fragen organisiert. Dazu gehören Vorträge, Podiumsdiskussionen, Streitgespräche und kleine Ausstellungen.

 

Kontakt:
Prof. Dr. Ulrich Menzel
Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Vergleichende Regierungslehre
Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig
Tel. +49 (0)531-391-8915/8917
E-Mail: ulrich.menzel@tu-braunschweig.de