22.06.2016 | Presseinformationen:

Victoria-Gewächshaus im Botanischen Garten der TU Braunschweig: Förderer machen Neubau möglich Universität und Spender feiern symbolische Abrissparty

Die Viktoria-Seerose Victoria cruziana ist eine der größten Attraktionen des Botanischen Gartens der Technischen Universität Braunschweig. Das Victoria-Gewächshaus, in dem sie seit nunmehr 59 Jahren kultiviert wird, ist aber mittlerweile so stark gealtert, das es nicht mehr zu sanieren ist. Bereits im Jahr 2014 musste Michael Kraft, der Leiter des Botanischen Gartens, auf die Kultivierung der Victoria-Seerose verzichten. Auch in diesem Jahr bleibt das Victoriabecken leer, denn es weist an mehreren Stellen tiefe Risse auf. Bei einer Befüllung würden große Wassermengen austreten. Da die Keimfähigkeit der Samen von Jahr zu Jahr nachlässt, drängt die Zeit, die für die Errichtung eines neuen Hauses bleibt. Dank der Unterstützung vieler Förderer kann der dringend notwendige Neubau des Gewächshauses der Victoria cruziana im Botanischen Garten realisiert werden.

Am Mittwoch, 22. Juni 2016, 16:00  bis ca. 17:00 Uhr,
feiert die TU Braunschweig im Botanischen Garten, Humboldtstraße 1, 38106 Braunschweig mit einer symbolischen „Abrissparty“ gemeinsam mit den Förderern den erfolgreichen Abschluss ihrer Spendenkampagne.

Programm

Ab 16:00: Eintreffen der Gäste im Botanischen Garten (Bei Regen im alten Gewächshaus, bei gutem Wetter vor dem Gewächshaus.)

Ca.16.15: Gelegenheit zu einem Pressefoto der Akteure mit Helm und Abrisshammer

Begrüßung durch den Präsidenten der Technischen Universität Braunschweig,

  • Prof. Dr.-Ing. Jürgen Hesselbach
  • Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Braunschweig, Ulrich Markurth
  • Grußwort des Geschäftsführers der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Tobias Henkel
  • Schlusswort Michael Kraft, Leiter des Botanischen Gartens

Anschließend: rustikaler Baustellenimbiss mit „Bier und Brez´n“.