26.08.2011 | Presseinformationen:

TU Braunschweig präsentiert sich mit Kinder-Uni-Vorlesung und Mitmach-Experimenten auf der IdeenExpo

Vom 27. August bis zum 4. September 2011 präsentiert sich die Technische Universität Braunschweig auf der IdeenExpo auf dem Messegelände in Hannover. Mit zwei Mitmach-Experimenten und einer Kinder-Uni-Vorlesung will die TU Braunschweig Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaft und Technik begeistern.

Prof. Dr. Christoph Wittmann, Leiter des Instituts für Bioverfahrenstechnik der TU Braunschweig, geht am Dienstag, 30. August 2011, um 16 Uhr den Fragen nach, warum man Zucker in einen Dübel verwandeln kann, wieso Bakterien winzige Alleskönner sind und nur ein wenig Zucker und Salz benötigen, um glücklich zu sein. Er zeigt, wie sich die Bakterien darüber hinaus in beeindruckende kleine Fabriken umwandeln lassen, die durch Zuhilfenahme von Zucker, Holz und Abfall lebenswichtige Medikamente oder leckere Lebensmittel herstellen können.

Eine Anmeldung ist unter http://www.ideenexpo.de/ erforderlich. Der Eintritt ist frei!

Das Abwasser und Klärschlamm keine Abfälle sind, sondern verschiedene Stoffe enthalten, die genutzt werden können, zeigt das Institut für Siedlungswasserwirtschaft mit einem Mitmach-Experiment. Außerdem wird gezeigt, wie man aus Klärschlamm Biogas gewinnt, aus dem wiederum Strom produziert werden kann. Stand: LU406

Wie Mediadisplays funktionieren, zeigt das Institut für Füge- und Schweißtechnik. Egal ob Handy, Fernseher oder Stadionanzeige, immer werden die bunten Bilder auf den Displays aus vielen farbigen Punkten zusammengesetzt. Überraschend ist, dass sich aus nur drei Grundfarben der komplette Regenbogen an Farben mischen lässt. Mit Lupe und Mikroskop werden die mit bloßem Auge kaum zu unterscheidenden Strukturen am Stand des Instituts für Füge- und Schweißtechnik der TU Braunschweig sichtbar gemacht. Stand: K307

Die IdeenExpo

Die IdeenExpo bietet 400 Mitmach-Exponate, 100 Workshop-Themen und Live-Experimente. Sie gibt einen spannenden Einblick in die Welt von Naturwissenschaften und Technik und will damit bei Schülern und Studenten das Interesse für naturwissenschaftlich-technische Berufe wecken. Der Eintritt zur IdeenExpo und den Open-Air-Konzerten ist kostenlos.