20.05.2014 | Presseinformationen:

Tag der Lehre an der TU Braunschweig – Die Preisträger des LehrLEO 2014

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Lehrpreise bei der Übergabe durch die Wissenschaftsministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, dem Präsidenten der TU Braunschweig Prof. Jürgen Hesselbach und der Vizepräsidentin Prof. Simone Kauffeld.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Lehrpreise bei der Übergabe durch die Wissenschaftsministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, dem Präsidenten der TU Braunschweig Prof. Jürgen Hesselbach und der Vizepräsidentin Prof. Simone Kauffeld.

„Expedition durch das Land der Lehre“ war das Motto des Tages der Lehre an der Technischen Universität Braunschweig am 20.05.2014. Das Audimax, in dem alltäglich Vorlesungen mit mehreren hundert Studierenden stattfinden, wurde zu einem Ort der Reflexion, Diskussion und Würdigung der Lehre an der TU Braunschweig.

Studierende, Lehrende und Gäste von Schulen und Hochschulen, aus Wirtschaft und Industrie versammelten sich zur Verleihung des Lehrpreises LehrLEO durch die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Dr. Gabriele Heinen-Kljajić. Die Ministerin betonte in ihrer Rede: „Der ‚LehrLEO’ ist ein innovativer Preis und zugleich Teil eines lebendigen Projekts der TU Braunschweig. Die Idee hinter dieser Auszeichnung ist es, gute Lehre zu honorieren und die Studierenden zur Mitgestaltung dieser anzuregen“, so die Ministerin.

Der Preis wurde in den vier Kategorien beste Vorlesung, beste Übung/bestes Seminar, bester Lehrauftrag und beste grundständige Lehre (Lehrveranstaltungen mit über 100 Teilnehmenden aus unterschiedlichen Fächern im Bachelorstudium) durch eine Studierenden-Jury und Lehrexpertinnen und -experten vergeben. Den besonderen Stellenwert der prämierten grundständigen Lehre hob die Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung Prof. Dr. Simone Kauffeld hervor: „In diesem Jahr würdigen wir mit einem LehrLEO erstmals die beste Lehrveranstaltung im Grundlagenbereich, in denen Lehrende vor der besonderen Herausforderung stehen, mehreren hundert Studierenden verschiedener Studiengänge Lehrstoff zu vermitteln. Sowohl die  ausgezeichnete Lehrveranstaltung in dieser Kategorie als auch der Impulsvortrag beweisen, dass in großen Vorlesungen durchaus innovative Wege beschritten werden können. Dies ist, gerade vor dem Hintergrund der steigenden Studierendenzahlen, ein wichtiges Signal.“

Bei der Vergabe der Lehrpreise spielten die Studierenden eine zentrale Rolle. Sie nominierten ihre Lieblingsveranstaltungen mit kurzen Videos, kommentierten die Nominierungen online und gaben durch die Vertreterinnen und Vertreter in der studentischen Jury ihre Bewertungen ab, die zu 60 % in das Endergebnis einflossen. Hochschuldidaktische Expertinnen und Experten begutachteten die von den nominierten Lehrenden verfassten Lehrkonzepte, die bei der Bewertung einen Anteil von 40 % ausmachten. In diesem Jahr drehten die Studierenden 42 Nominierungsvideos, die spannende und teilweise lustige Einblicke in die Lehre an der TU Braunschweig boten. „Bereits heute gibt es eine Vielzahl guter und innovativer Lehrangebote an der TU Braunschweig. Dies zeigt die steigende Zahl von Nominierungsvideos. Gleichzeitig sind die prämierten Veranstaltungen Vorbild und Ansporn auch weiterhin stetig an der Verbesserung der Lehrqualität der TU Braunschweig zu arbeiten“, sagte TU-Präsident Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Jürgen Hesselbach.

Im LehrLEO-Slam, der auf Anregung der Studierenden erstmals stattfand, ermittelte auch das Publikum per Smartphone-Abstimmung einen weiteren LehrLEO-Gewinner – das löwenstärkste Innovationsprojekt an der TU Braunschweig. Alle Preisträgerinnen und Preisträger erhielten neben der LehrLEO-Trophäe ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro zur Weiterentwicklung ihrer Lehre.

 

Die ausgezeichneten Lehrveranstaltungen:

Beste Vorlesung: Kooperationen im E-Business
(Alle Master-Kombinationsstudiengänge mit wirtschaftswissenschaftlichen Anteilen)
Diese Vorlesung bedient sich des Konzepts der Game-Education. Die Studierenden schlüpfen in einem Spiel selbst in die Rolle von Unternehmern und wenden das gelernte Wissen direkt auf ihr Unternehmen an. Die Vorlesungen dienen hierbei als Fortbildungen, die die Studierenden auf die nächste Herausforderung vorbereiten. Anschließend bewerten die Dozentin und die Kommilitoninnen und Kommilitonen die Gruppen in einem Blog. Der Wettstreit stellt somit eine zusätzliche Motivation zum Lernen dar. Durch die Kommunikation im Blog ist die Auseinandersetzung mit dem Thema über die Vorlesung hinaus gewährleistet.
Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz, Dipl.-Wirt.-Inf. Dominik Siemon, Linda Eckardt, B.A., Lehrstuhl Informationsmanagement im Institut für Wirtschaftsinformatik

Beste grundständige Lehre: Algorithmen und Datenstrukturen
(Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informations- und Systemtechnik, Mobilität und Verkehr, Informatik als Nebenfach diverser anderer Studiengänge; alle Bachelor)
Eine Veranstaltung mit 300 Teilnehmenden stellt Dozierende vor eine besondere Herausforderung. Dem Gewinner des LehrLEO gelang es durch geschickten Medieneinsatz, studentische Tutoren und zusätzliches Online-Material, das Thema „Algorithmen und Datenstrukturen“ spannend und verständlich zu gestalten. Ein Highlight der Veranstaltung waren die Gesangseinlagen des Dozenten, mit denen die Merksätze seiner Veranstaltung den Studierenden in Erinnerung bleiben sollen.
Prof. Dr. Sándor Fekete, Stephan Friedrichs, M.Sc., Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund

Beste Übung/bestes Seminar: Experimentierseminar
(2-Fächer-Bachelor, Lehramtsstudierende)
In diesem Seminar wird angehenden Physiklehrerinnen und -lehrern das Rüstzeug für die Begeisterung ihrer Schülerinnen und Schüler für das Fach Physik gegeben. Die Studierenden erarbeiten selbstständig zu unterschiedlichen Themen Experimente und lernen dadurch verschiedene Methoden kennen, von denen sie in der Praxis bei der Gestaltung ihres Unterrichts profitieren. Durch das hohe Maß an Selbstständigkeit erfahren die Studierenden auch, welche Probleme und Fragen sie später bei den Experimenten in der Schule zu erwarten haben. Physik-Experimente können in diesem Seminar anmuten wie Zaubertricks, die man hinterher erklären kann, wie es in den Kommentaren zur Nominierung hieß.
Dr. Alexander Strahl, Thomas Dammaschke, StR., Dr. Torsten Franz, Abt. Physik und Physikdidaktik des Instituts für Fachdidaktik der Naturwissenschaften

Bester Lehrauftrag: Küstenkunde und Küstenschutz Nordsee
(Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen/Bau; Master)
Zur praktischen Beobachtung zum Thema Küstenschutz fand das Seminar an der Dienststelle des Lehrbeauftragten am Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in Norden statt. Hier ging es nicht nur um das technische Know-how der Ingenieurstudierenden, sondern auch darum, vor Ort die Gesamtheit des Themas und die gesellschaftlichen Verantwortung zu erfassen.
Baudirektor Dipl.-Ing. Frank Thorenz, Dipl.-Ing. Mike Lieske, Abt. Hydromechanik und Küsteningenieurwesen des Leichtweiß-Instituts für Wasserbau

Bester LehrLEO-Slam:
Projektmodul „iGEM Competition“

Der Slambeitrag des „IGEM Competition“ – des Innovationsprojekts von Prof. Dr. Stefan Dübel drehte sich um die Verdauung von Kühen. Das Publikum erfuhr zudem wie ein Braunschweiger Studierendenteam in Boston mit ihrer Idee zur Verbesserung des Weltklimas einen Titel verteidigen will.
Prof. Dr. Stefan Dübel, Dr. Torsten Meyer, Oliver Konzock, Maren Wehrs, Anna Wronska, Institut für Biochemie, Biotechnologie und Bioinformatik, Abt. Biotechnologie

 

Hintergrund: Der Tag der Lehre an der TU Braunschweig wurde durch das Projekt „teach4TU – Lehren lernen im Team“ unter der Leitung der Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung Prof. Dr. Simone Kauffeld organisiert. „teach4TU“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im „Qualitätspakt Lehre“ gefördert und hat zum Ziel, allen Lehrenden der TU Braunschweig eine Plattform zur Weiterentwicklung ihrer Lehre durch hochschuldidaktische Qualifizierungen und Austauschformate sowie die Unterstützung von innovativen Lehrkonzepten im „Innovationsprogramm Gute Lehre“ anzubieten. Der Tag der Lehre und der Lehrpreis wurden unterstützt durch den Braunschweigischen Hochschulbund und die Innovationsgesellschaft TU Braunschweig.

 

Kontakt
Prof. Dr. Simone Kauffeld
Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung
Telefon: +49 531 391-2167
E-Mail: vpl@tu-braunschweig.de
http://www.tu-braunschweig.de/teach4tu/innovationsprogramm/lehrleo

Karolina Bielak, Projekt teach4TU
Telefon: +49 531 391-2166
E-Mail: k.bielak@tu-braunschweig.de

Willem Biehl, Projekt teach4TU
Telefon: +49 531 391-2171
E-Mail: w.biehl@tu-braunschweig.de