05.07.2018 | Presseinformationen:

Tag der jungen Software-Entwickler 2018 Vom Escape Room bis zur Selbstoptimierungs-App: Studierende zeigen ihre Semesterprojekte

Rund 160 Studierende der Bachelorstudiengänge Informatik, Wirtschaftsinformatik und Informationssystemtechnik der Technischen Universität Braunschweig präsentieren beim „Tag der jungen Softwareentwickler“ am

Donnerstag, 12. Juli 2018, von 14.00 bis 18.00 Uhr
im Foyer des Informatikzentrums,
Mühlenpfordtstraße 23, 38106 Braunschweig,

die Ergebnisse des diesjährigen Softwareentwicklungspraktikums und laden Schülerinnen und Schüler, Verwandte und Freunde sowie Technologiebegeisterte herzlich dazu ein. Eine Jury mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und der Studierendenschaft bewertet die Projekte und zeichnet die drei besten Teams aus.

Ablauf

  • 14.00 Uhr                    Begrüßung Prof. Ina Schaefer, Institut für Softwaretechnik und Fahrzeuginformatik
  • 14.00 bis 17.00 Uhr    Vorstellung der Projekte durch die Studierenden
  • ca. 17.45 Uhr              Siegerehrung

Vom Escape Room bis zur Selbstoptimierungs-App

Eine Gruppe Studierender hat einen „Escape Room“ entwickelt. Anders als bei klassischen analogen Escape-Rooms, werden hier reale Objekte mit virtuellen Elementen kombiniert. Am „Tag der jungen Software-Entwickler“ kann er ausprobiert werden.

Beim Projekt „Hack Your Habits“ ging es darum, eine App fürs Smartphone zu entwickeln, die den Nutzern schlechte Angewohnheiten im Tagesverlauf aufzeigt. Basierend auf den gesammelten Daten gibt die App Tipps, wie die Nutzer ihr Verhalten optimieren können.

Mit dem Thema Augmented Reality haben sich Studierende beim Projekt „Augmented Campus“ beschäftigt. Sie haben eine App entwickelt, die mit Hilfe der Smartphone-Kamera und eingeblendeten virtuellen Objekten dabei hilft, sich einfacher auf dem Campus zurechtzufinden.

Zu sehen gibt es außerdem digitale Türschilder, ein Roboter-Projekt zur automatischen Erkennung von Unkraut, Brillen, die die eigene Identität verschleiern, sowie viele weitere spannende Projekte.

Das Softwareentwicklungspraktikum

Im Rahmen des diesjährigen Softwareentwicklungspraktikums bearbeiteten rund 160 Studierende aus 15 Instituten 25 Projekte und lernten dabei praxisbezogenes Entwickeln komplexer Softwaresysteme. Von der Planung über die Entwicklung bis hin zur Fertigstellung der Produkte wurden sie dabei von den jeweiligen Instituten begleitet. Nach einer intensiven Phase des Entwickelns, Programmierens und Testens sind die jungen Software-Entwicklerinnen und Entwickler gespannt darauf, ihre fertigen Produkte nun der Öffentlichkeit vorstellen zu können.