07.03.2013 | Presseinformationen:

Symposium „Energieeffizienz der Landtechnik“ Sven Plöger spricht über Klimawandel

Am 12. und 13. März 2013 findet an der Technischen Universität Braunschweig das Symposium „Energieeffizienz der Landtechnik – Potenziale zur CO2-Reduktion“ statt. Die rund 100 Teilnehmer beschäftigen sich mit den Maßnahmen, mit denen die Landtechnik einen nachweisbaren Beitrag zur Reduktion des CO2-Ausstoßes leisten kann. Veranstalter ist das Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeug unter der Leitung von Prof. Dr. Ludger Frerichs.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wird der Wettermoderator Sven Plöger am 12. März der Frage nachgehen „CO2 und Klimawandel – Gute Aussichten für morgen?“

Die Vortragsveranstaltung am 13. März findet am Campus Nord der TU Braunschweig am Bienroder Weg statt. Experten aus Industrie, Wissenschaft und Landwirtschaft referieren, welchen „Carbon Footprint“ die Landwirtschaft hinterlässt und wie intelligente Wege der Landtechnik in der Zukunft aussehen. Ziel ist es, die Potenziale der CO2-Reduzierung zu nutzen und die nächsten Schritte zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landtechnik anzugehen.

Programm und Anmeldung unter www.tu-braunschweig.de/imn

Bildunterschrift:  „Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“: Ein verringerter CO2–Ausstoß hat neben dem ökologischen Effekt auch einen positiven finanziellen Effekt.

Kontakt
Prof. Dr. Ludger Frerichs
Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge
(ehemals Institut für Landmaschinen und Fluidtechnik)
TU Braunschweig
Langer Kamp 19a
38106 Braunschweig
Tel.: +49 (0) 531 391-2670
E-Mail: ludger.frerichs@tu-braunschweig.de