07.03.2013 | Presseinformationen:

Braunschweiger Informatiker erhielt DRIVE-E-Studienpreis BMBF und Fraunhofer-Gesellschaft zeichneten studentische Arbeiten zum Thema Elektromobilität aus

Der Informatiker Julian Timpner der Technischen Universität Braunschweig wurde mit dem DRIVE-E-Studienpreise des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Fraunhofer-Gesellschaft ausgezeichnet. Der Preis, der mit 6.000 Euro dotiert ist, wurde ihm in der Gläsernen Manufaktur Dresden von Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), und Prof. Dr. Ulrich Buller, Vorstand Forschungsplanung bei der Fraunhofer-Gesellschaft, überreicht. Insgesamt wurden vier herausragende Arbeiten junger Nachwuchswissenschaftler aus dem Bereich Elektromobilität ausgezeichnet.

Verkehrskonzept für eine schnellere Markteinführung von Elektrofahrzeugen

034_13_Drive_E_Studienpreis_julian_timpnerJulian Timpner erhielt den ersten Preis in der Kategorie „Diplom- / Magister- / Masterarbeiten“ für seine Arbeit aus dem Bereich Verkehrs- und Mobilitätskonzepte. Er entwickelte ein Verkehrskonzept, das Elektrofahrzeuge als Zubringer zu öffentlichen Verkehrsmitteln in Kombination mit autonomem Parken und einer optimierten Ladestrategie während des Parkens einsetzt. „Diese Kombination hat das Potenzial, zu einer großflächigen Markteinführung von Elektrofahrzeugen durch zusätzliche Komfort- und Sicherheitsfunktionen beizutragen. Das hat die Jury überzeugt“, so Staatssekretär Dr. Schütte in seiner Laudatio. Julian Timpner arbeitet seit seinem Master-Abschluss in Informatik 2012 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund der TU Braunschweig und promoviert auf dem Gebiet der E-Mobilität.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Fraunhofer-Gesellschaft zeichneten in Dresden zum vierten Mal exzellente studentische Arbeiten zum Thema Elektromobilität aus. Dabei sind die DRIVE-E-Studienpreise Teil des DRIVE-E-Programms, das von BMBF und Fraunhofer-Gesellschaft 2009 gemeinsam ins Leben gerufen wurde und den akademischen Nachwuchs für ein Engagement im Bereich der Elektromobilität begeistern will. Bewerben konnten sich Studierende deutscher Hochschulen mit ihren Arbeiten aus allen Bereichen der Elektromobilität.

Weitere Informationen unter www.drive-e.org

Kontakt
Julian Timpner
Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund der TU Braunschweig
Tel.: +49 531-391-3154
E-Mail: timpner@ibr.cs.tu-bs.de
www.ibr.cs.tu-bs.de

Ansprechpartner Presse:
Marion Conrady
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Abteilung EINS – Elektronik
VDI Technologiezentrum GmbH Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)2 11 62 14-584 Fax: +49 (0)2 11 62 14-484
E-Mail: conrady@vdi.de