09.07.2012 | Presseinformationen:

Studentisches Verkehrssicherheitskolloquium der TU Braunschweig Studentische Teams der Vorlesung Verkehrssicherheit stellen ihre Recherchen und Erkenntnisse zu aktuellen Problemfeldern der Straßenverkehrssicherheit vor.

Aktuelle Unfallstatistiken zeigen, dass trotz der anhaltenden Bemühungen seitens Forschung, Industrie und Politik, die Zahl der Verkehrstoten erneut steigt. Ein Kolloquium der Studierenden der Vorlesung Verkehrssicherheit vom Institut für Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik widmet sich dieser Problematik mit hochaktuellen Themen aus den Bereichen der Fahrerassistenzsysteme, Verkehrsunfallstatistiken, Verkehrssicherheitskampagnen.

Das Kolloquium findet am Donnerstag, 12. Juli 2012, 09.30 bis 14.00 Uhr, Bienroder Weg 87.3, Campus Nord, statt.

Unter verschiedensten Aspekten werden diese Problemstellungen der Verkehrssicherheit behandelt sowie Lösungsvorschläge diskutiert und bewertet. Neben einem Expertenvortrag von Dipl.-Ing. Axel Tenzer zum Thema Unfallrekonstruktion wird der Erich-Mundstock-Preis für herausragende Bachelorarbeiten aus dem Bereich Mobilität, Verkehr und Transport in diesem Rahmen verliehen.

 

Studentische Vorträge (10.30 – 12.30 Uhr)

  1. Verkehrsunfallstatistiken im europäischen Vergleich
  2. Wirkungen von Rauschmitteln auf die Verkehrssicherheit
  3. Marketing und Sicherheit – Wirkungen von Verkehrssicherheitskampagnen
  4. Einfluss der passiven und aktiven Sicherheit zur Minderung der Zahl Getöteter
  5. Fahrerassistenzsysteme und ihr Einfluss auf die Verkehrssicherheit
  6. Human-Machine-Interfaces im Kraftfahrzeug – Konzepte der Hersteller

 

Zuhörer sind herzlichst eingeladen und können kostenlos am Kolloquium teilnehmen.

 

Kontakt:
Dipl.-Wirtsch.-Ing. René Sebastian Hosse
Institut für Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik
Technische Universität Braunschweig
Langer Kamp 8, 38106 Braunschweig
Tel.: 0531 391-3328
E-Mail: hosse@iva.ing.tu-bs.de

Weitere Informationen:
www.iva.ing.tu-bs.de